PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rücksicherung über DSM 2.3 von Ext. USB ??



Josef
06.05.2010, 11:41
Hallo Gemeinde ,

Wollte meiner DS 107+ eine neue ,grössere Festplatte spendieren. Nach einer Infotour durchs Forum hab ich mich entschlossen die alte Platte auszubauen und über USB zurück zu sichern. Im Zuge dessen auch gleich der DS das längst fällige Update verpassen.Im Prinzip geht das auch - im Detail hab ich nicht schlecht geflucht.
Es ist anscheinend nicht möglich komplette Ordner auf die Platte zu schieben -O.k. hatte ich befürchtet da die DS natürlich die Rechtevergabe erst geklärt haben will. Erst Ordner auf der DS anlegen und anschließend die Unterordner/Dateien dort reinkopieren.
Das problem - ich müsste JEDEN EINZELNEN UNTERORDNER EXTRA kopieren. Ein markieren mehrerer oder aller Unterordner ist nicht möglich.
Ich bin mir nicht ganz sicher , aber ich glaube bei älteren Version vom DSM konnte man an den einzelnen Ordner ein häckchen setzten ....


Hat jemand eine Idee oder Lösung - oder mach ich einen Fehler.

DS 107+ DSM 2.3 - 1157 WD WD10EDAS

itari
06.05.2010, 13:48
Hast du nicht in dem Menü, wo du die Sicherungssätze hast, den Button 'Wiederherstellen'??? Mit dem hätte ich es gemacht.

Itari

Josef
06.05.2010, 14:13
Hmmm.... wo soll der Button sein ?


DS 107+ DSM 2.3 - 1157 WD WD10EDAS

itari
06.05.2010, 14:17
Ich hab mal ein Bild gemalt ;)

Itari

Josef
06.05.2010, 16:40
Danke für den "kleinen" Hinweis - der Button war erst zu sehen als ich das rechte Fenster kleiner machte.

Habs auch gleich probiert - geht nicht - das tool funkioniert nur wenn man damit auch die Sicherung durchführt.

Trotzdem Danke

Herbert_Testmann
06.05.2010, 18:14
das tool funkioniert nur wenn man damit auch die Sicherung durchführt.

Trotzdem Danke

Hat es Dich wirklich überrascht, das "Wiederherstellen" nur geht, wenn Du vorher ein Backup gemacht hast ? :) :) :)

itari
06.05.2010, 20:23
Hat es Dich wirklich überrascht, das "Wiederherstellen" nur geht, wenn Du vorher ein Backup gemacht hast ? :) :) :)

Naja, es wäre halt schön, wenn es auch ein Tool oder ein Verfahren gäbe für ein Disaster-Recovery, dann da hätte man ja keine gültigen Backup-Sätze. Also wenn einem die internen Platten ausgefallen sind, man neue eingebaut hat und nun (!) von seiner externen Sicherung alles auf einmal zurück spielen möchte. Im Moment ist da eine Tool- bzw. Verfahrenslücke ... es sei denn, man kann mit der Systemkonfigurationssicherung auch die Backup-Sätze wiederherstellen. Da bin ich im Moment überfragt, weil ich das bislang noch nicht ausprobiert habe.

Vielleicht kann ja dazu jemand aus eigener Erfahrung dazu beitragen.

Wenn man die Backup-Sätze auf diesem Wege wieder rekonstruieren könnte, dann stünde einer Wiederherstellung von einer externen Platte wohl nichts mehr im Wege.

Oder gibt es noch andere einfache Möglichkeiten des Restores nach einem Totalausfall per DSM?

Itari

PS. Ich habe jetzt nicht der Weg über ext2-Treiber und Windows im Kopf, sondern nach einer Lösung ohne PC gefragt ...

Josef
06.05.2010, 21:44
nun Ja - Ich könnte die Alte Platte wieder einbauen und dann ....
Aber ehrlich gesagt hab ich mir das tool etwas angesehen und hab da meine zweifel ob DAS dann klappt.
Wenn mir nichts anderes einfällt, muss ich es noch ausprobieren.

trotzdem Danke

HarryPotter
07.05.2010, 18:20
Ich seh das Problem irgendwie nicht.

Wenn man auf den Wiederherstellungslink (siehe Screenshot von itari) klickt, kommt der Assistent, den man mit "weiter" anstösst, dann wählt man "Lokale Wiederherstellung" aus, dann als Gemeinsamer Ordner von dem wiederhergestellt werden soll "usbshare1" und schon bekommt man eine Liste von allen dort vorhandenen Shares.

Ich hab das jetzt ausprobiert indem ich die usb Festplatte mit den Sicherungen von der DS408 an die DS109+, wo es keine Sicherungsjobs gibt, angestöpselt habe und funzt ohne Probleme.

Wenn "usbshare1" nicht zur Verfügung steht, geh ich davon aus dass die externe Festplatte gar nicht erkannt wurde. Dann liegt das Problem aber an einer anderen Stelle.

itari
07.05.2010, 18:38
Wenn man auf den Wiederherstellungslink (siehe Screenshot von itari) klickt, kommt der Assistent, den man mit "weiter" anstösst, dann wählt man "Lokale Wiederherstellung" aus, dann als Gemeinsamer Ordner von dem wiederhergestellt werden soll "usbshare1" und schon bekommt man eine Liste von allen dort vorhandenen Shares.

Ich hatte das auch ausprobiert, aber keine externe Platte angestöpselt. Und da kann dann leider keine Auswahl, deswegen meine Ausführungen weiter oben. Aber wenn man mittels einer externen Platte das alles schön angezeigt bekommt, dann erledigen sich meinen Überlegungen und alles ist bestens.

Danke für den Hinweis.

Itari

Josef
07.05.2010, 22:19
Ich hatte die externe dran aber diese wurde nicht unter "Gemeinsamer Ordner" angezeigt also ging ich davon aus das das tool nach einer Sicherung sucht . Platte wird aber erkannt -
Harry Potter

Ich hab das jetzt ausprobiert indem ich die usb Festplatte mit den Sicherungen von der DS408 an die DS109+, wo es keine Sicherungsjobs gibt, angestöpselt habe und funzt ohne Probleme.

Hast du die Sicherung mit dem selben tool gemacht ?

HarryPotter
09.05.2010, 08:11
Wie wo was "tool"? Ich habe eine "lokale Datensicherun" im DSM der DS408 gemacht und die Platte dann an an die DS109+ gehängt.

Ich sag ja, wenn usbshare1 nicht erscheint ist was anderes faul. Grundsätzlich kann man aber eine Sicherung auch auf einer anderen DS wie beschrieben wiederherstellen.