PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speicherort (Datei) von DSM-Einstellungen



in5omni4
09.02.2010, 15:40
Hi,
wo (in welcher Datei) werden denn die Einstellungen vom DSM gespeichert?
Komme gerade nicht an mein DSM ran und müßte etwas bei den FTP-Einstellungen via SSH abändern.

Gruß
in5

Matthieu
09.02.2010, 16:24
Die Einstellungen werden nicht in einer Datei gespeichert sondern direkt in die Anwendungen (Samba etc.) gegeben.
Beispielsweise die Nutzer ohne FTP-Berechtigungen sind hier:
/etc/ftpusers

Aber das ist halt auch nur ein kleiner Teil der Funktionalität ...

MfG Matthieu

in5omni4
09.02.2010, 16:30
D.h. man kann nur über die DSM confen oder gar nicht?

itari
09.02.2010, 16:36
Wenn es um den ftpd geht, welche in der DS normalerweise arbeitet, dann findet man den hier: /usr/syno/sbin/ftpd. Wenn man nun den Aufruft:


Synology> ftpd --help

smbftpd (http://www.twbsd.org)

options:
-D Running smbftpd as a daemon
-s file Set the path of smbftpd.conf
-v Print the version of smbftpd
-h Print this help message

sieht man, dass es sich um den smbftpd handelt und auch, wo man mehr Infos darüber bekommt.

Itari

in5omni4
09.02.2010, 16:40
Ich will iegentlich nur die Beschränkung der maximal gleichzeitig möglichen Verbindungen deaktivieren. Das wird mit ftpd wohl kaum gehen!?

wolfgang362
02.03.2010, 15:00
Ich will iegentlich nur die Beschränkung der maximal gleichzeitig möglichen Verbindungen deaktivieren. Das wird mit ftpd wohl kaum gehen!?
Wohl nur über die Web-Oberfläche. Wie üblich sitzt man wieder alleingelassen da. Keine Dokumentation, keine Hilfe.

itari
02.03.2010, 16:54
Wohl nur über die Web-Oberfläche. Wie üblich sitzt man wieder alleingelassen da. Keine Dokumentation, keine Hilfe.

Wahrscheinlich weiß es hier niemand im Forum. Am besten ist in solchen Fällen der direkte Kontakt zum Synology-Support. Das machen wir ja auch immer, wenn wir etwas nicht kennen oder können.

Immer dran denken, dass hier im Forum niemand von der Firma Synology ist; im Gegensatz dazu findet man häufiger die Unterstützung aus erster Hand im internationalen Forum.

Itari

wolfgang362
02.03.2010, 21:58
Immer dran denken, dass hier im Forum niemand von der Firma Synology ist; im Gegensatz dazu findet man häufiger die Unterstützung aus erster Hand im internationalen Forum.
Ich wollte eher meine Enttäuschung über Synology zum Ausdruck bringen, nichts gegen euch und euere Arbeit, für die ich mich bedanke. Ohne dieses Forum hier wäre es ja noch nerviger.

Matthieu
02.03.2010, 22:02
Es gibt ein offizielles Backup. Alles andere ist Teil des Betriebssystems. Microsoft würde auch nicht verraten wo die Passwörter gespeichert werden ...

MfG Matthieu

jahlives
02.03.2010, 22:22
/etc/synoinfo.conf und dann


ftpmaxconnperip="x"

x ist der aktuelle Wert aus dem DSM :)

itari
02.03.2010, 22:28
Microsoft würde auch nicht verraten wo die Passwörter gespeichert werden

Doch das ist schon sehr lange bekannt. In der Registry, welche vor dem Zugriff geschützt ist, stehen die Kennworte, wenn es sind um eine lokale Authentifizierung handelt. Man kann sich aber eine Reg-Editor besorgen, der auch diese Bereiche anzeigt .... Es gibt auch Software, die speziell diese Dinge hackt ...

@wolfgang362

Im Synology-ftpd gibt eine Menge Parameter, welche man einstellen kann. Ich habe mal eine Liste per strings herausgeholt:


ChrootSet
MaxDownloadRate
MaxUploadRate
ShareConfPath
TransferLog
ServerName
ListenOnAddress
Port
ForcePassiveIP
ExceptionList
PidFile
NoLoginList
VirtualUserMapping
VirtualUserAuthMethod
CharsetEncoding
DefaultMode
SupportUTF8Client
UsingUTF8FileSystem
ShowProgramVersion
DebugMode
LogCommand
DoWtmpLog
AnonymousLogin
AnonymousOnly
AnonymousReadOnly
EmptyPasswdLogin
ShowSymlinks
ShowDotFiles
RequireValidShell
DisableEPSV
RestrictedPorts
PassiveModePortRange
Umask
MaxConnection
MaxConnectionPerIP
TimeOut
MaxTimeOut
SecurityPolicy
EncryptionType
NormalUserMustSecure
AnonymDisableSecure
SSLCertFile
SSLKeyFile
%s (%d) Skip unknown option %s

Da mich der ftpd noch nicht so richtig interessiert hat, hab ich da nicht alles zu ausprobiert. Kannst dir aber die Konfigurationsdateien mit dem AdminTool anschauen. Vielleicht fällt dir dann noch das ein oder andere dazu ein. In dem Handbuch auf http://www.twbsd.org stehen die meisten auch gut beschrieben. Ich finde, dass Synology diesen smbftpd einsetzt, ist schon fast genial. Damit hat man eine Menge Zuordnungsprobleme vom Hals. Für alle, die andere Anforderungen stellen, ist ja auch noch die Alternative per IPKG-ftp möglich. Dazu muss man nicht wirklich was sagen, denn den FTP kennt ja jeder seit seiner Kindheit - ist ja schon über 45 Jahre alt ...

Itari