PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bestehendes Raid 1 in Disk Station einbauen.



mrnice
01.02.2010, 20:30
Hallo,

ich habe meine Raidsonic IcyBox verkauft und mir die DiskStation 409 zugelegt.
Auf der Raidsonic IcyBox hatte ich ein bestehendes Raid 1 (2x 1TB HD) .
Wie stelle ich es am besten an, daß mir auf der DiskStation die Daten nicht flöten gehen.
Kann ich eine Platte "einhängen" ohne veränderungen daran vorzunehmen und dann die zweite als Raid definieren?

Oder müssen beide gezwungenermaßen formatiert werden und die Daten dann neu draufgeschaufelt werden?

Danke für Eure Hilfe
Marco

PS:
Noch eine Frage,
Ich habe jetzt zum testen erst mal eine kleine 320er Platte eingebaut und das System mit dem Synology Assistent Installiert.
Kann ich die Platte jetzt nicht einfach gegen eine andere austauschen oder? Das System ist ja jetzt darauf installiert.
Oder kann ich die Platte Wechseln wenn ich noch weitere verbaut habe?

Danke

king_dingeling
01.02.2010, 20:44
Die Platten müssen zwingend formatiert werden :)

mrnice
01.02.2010, 20:49
Ahhhhhhh, das wollte ich jetzt nicht hören.

Das heißt, jede Platte, die ich da einbaue muß formatiert werden?
Wahrscheinlich auch mein Time Machine Volume :(

Oh mein Gott.

m.

king_dingeling
01.02.2010, 20:52
Ahhhhhhh, das wollte ich jetzt nicht hören.

Das heißt, jede Platte, die ich da einbaue muß formatiert werden?
Wahrscheinlich auch mein Time Machine Volume :(

Oh mein Gott.

m.

Hast du keine USB-Platte als Zwischenspeicher ?

Matthieu
01.02.2010, 20:55
Probier mal eine Platte zu formatieren und die andere dann über SSH auf der DS zu mounten und spiel mal ein wenig damit ... vlt könnte das was werden. Aber auch hier geht: Vorher eine Kopie der Platte machen und (wenn möglich) Read-Only mounten.

MfG Matthieu

mrnice
01.02.2010, 21:07
Also, die Sache sieht momentan so aus:

Ich habe 3 Stück 1TB Platten (das Raid hatte ich vorsichtshalber auf der IcyBox auf einer dritten Platte wiederhergestellt) auf denen genau die gleichen Daten drauf sind.

Theoretisch könnte ich jetzt 2 in der Dreamstation Formatieren und die daten der dritten dann per Externem USB Gehäuse übertragen.

Problem ist nur, daß die Platten nich vom Mac gelesen werden können.
Die sind ja noch mit dem IcyDatgeisystem (vermute Linux) Formatiert.
Siehe Anhang.

Jemand eine Idee, die ich die unter MacOS lesen kann?


Probier mal eine Platte zu formatieren und die andere dann über SSH auf der DS zu mounten und spiel mal ein wenig damit ... vlt könnte das was werden. Aber auch hier geht: Vorher eine Kopie der Platte machen und (wenn möglich) Read-Only mounten.
Puh, was'n SSH ? Ich kenn mich noch nicht so gut aus.

Danke Euch für die schnellen Antworten.

Gruß
marco

Matthieu
01.02.2010, 21:11
Ok ... wenn du keine Ahnung von Linux und Dateisystemen hast ... seh ich keine große Chance. Probier mal ein Live-Linux und schau ob du die Platten lesen kannst. Denn das wäre Mindestvoraussetzung für alles was wir versuchen.

MfG Matthieu

mrnice
01.02.2010, 21:20
Ich hier am Mac Ubuntu installiert (unter VM Ware)
Wie Mounte ich eine Platte unter Linux?
Am USB Port wird die Platte erkannt, aber im Dateisystem finde ich Sie nicht?

Matthieu
01.02.2010, 21:22
Wenn er sie anzeigt sollte sie auch irgendwo zu finden sein ... öffne mal die Konsole und gib "mount" ein ...

MfG Matthieu

mrnice
01.02.2010, 21:34
wenn ich mount eingebe, erscheint:

marco@ubuntu:~$ mount
/dev/sda1 on / type ext4 (rw,errors=remount-ro)
proc on /proc type proc (rw)
none on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
none on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw)
none on /sys/kernel/debug type debugfs (rw)
none on /sys/kernel/security type securityfs (rw)
udev on /dev type tmpfs (rw,mode=0755)
none on /dev/pts type devpts (rw,noexec,nosuid,gid=5,mode=0620)
none on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
none on /var/run type tmpfs (rw,nosuid,mode=0755)
none on /var/lock type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
none on /lib/init/rw type tmpfs (rw,nosuid,mode=0755)
binfmt_misc on /proc/sys/fs/binfmt_misc type binfmt_misc (rw,noexec,nosuid,nodev)
gvfs-fuse-daemon on /home/marco/.gvfs type fuse.gvfs-fuse-daemon (rw,nosuid,nodev,user=marco)
/dev/sr0 on /media/cdrom1 type iso9660 (ro,nosuid,nodev,utf8,user=marco)
marco@ubuntu:~$


Wenn ich allerdings auf System/Systemverwalung/Laufwerksverwaltung gehen, dann kann ich die Platte mit Ihren 3 Partitionen sehen (Anhang).
Kann ich die Platte ohne Daten zu verlieren in ein anderes dateisystem wandeln? Wohl kaum oder?

mrnice
01.02.2010, 21:37
Ich kann nicht zufällig fat 32 oder OSX wählen, dann auf Anwenden gehen und gut ist? Wäre wohl zu einfach :(

mrnice
02.02.2010, 06:41
Hallo Leute,

hab es mittlerweile geschafft, die Festplatte unter einem Virtualisierten WinXP mittels des Programms "explore2fs-1.08beta9.exe" zu mounten.
Kann jetzt auf meine Daten zugreifen und diese auf den iMac kopieren.

Puh, Glück gehabt.
Hätte vorher dran denken sollen und die IcyBox erst nach dem Umzug verkaufen sollen.

Danke Euch für die Tips und Ratschläge und hoffe, daß ich Euch (irgendwann) noch mal belästigen darf.

Gruß aus Salzburg
marco

Matthieu
02.02.2010, 06:42
Ich kann nicht zufällig fat 32 oder OSX wählen, dann auf Anwenden gehen und gut ist? Wäre wohl zu einfach :(
Dann würdest du dir die Chance auf Datenrettung minimieren ...

Auf Anhieb seh ich auch in der Mount-Liste nichts verdächtiges.

MfG Matthieu

mrnice
02.02.2010, 06:43
Boah, da kann ja noch einer nicht schlafen :D

Matthieu
02.02.2010, 17:36
Boah, da kann ja noch einer nicht schlafen :D
Wenn ich so früh raus muss kann ichs nicht ändern. Ich brauch onehin schon 3 Tassen Kaffee jeden früh bis ungefähr 10 Uhr ...

MfG Matthieu

mrnice
09.02.2010, 19:50
So,

jetzt hab ich die ca. 700GB endlich übertragen.
Die Virtualisierte Lösung hatte eine Geschwindigkeit, die jenseits von Gut & Böse war. Seit ca. 1 Woche bin ich am Kopieren (jede Nacht durch und einiges auch am Tag). Glaubt mir, das passiert mir kein zweites mal mehr.

Gruß
marco