Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Standard DS216j mit WD RED 8TB

    Hallo liebe Community,

    nach langem hin und her bin ich endlich dabei mir ein kleines NAS-System zu gönnen. Meine Wahl fiel auf den DS216j aufgrund des, meiner leienhaften Meinung nach, guten P/L Verhältnisses.

    Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, welche Platte soll nun rein. Nach ein paar Tagen recherche habe ich mich für eine WD RED entschieden (da Geschwindigkeit bei mir keine Signifikante Rolle spielt).
    Jedoch ist es nicht ganz eindeutig bzgl. der Kompatibilität der WD REDs und den Syntology Systemen. Grundsätzlich scheinen sie ja alle kompatibel zu sein.

    Ist denn die WD RED 8TB mit dem DS216j problemlos kompatibel oder sollte ich lieber zur 6TB (oder gar 4TB) greifen. Man hört/liest immer wieder von der höheren Lautstärke der 8TB Version, hat jemand Erfahrung bzgl. der Dämmung der DS216j?
    Und wie sieht es gundsätzlich mit der Leistung aus, packt die DS216j 8TB bzw. später 2x 8TB?


    Liebe Grüße
    Alex.

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    199

    Standard

    Nur der Vollständigkeit halber: Mittlerweile gibt es auch die 218j .... Unterschied zur 216j: 25% mehr Speed (1.33 Ghz zu 1.0 GHz, selber Prozessortyp) und 1-2 Jahre mehr Support. Frage ist da immer, ob sich das vom Preis her lohnt

    Die WD Red 8TB passt ohne Probleme in die DS216j und vom Speed her ist es auch egal. Je nach Anwendung ist ... egal ob 4TB oder 8TB Platten ... die Systempower des NAS ist da i.d.R. limitierend. Für den Heimgebrauch sollte eine DS216j reichen. Frage ist im Wesentlichen, wie viel Platz man mittelfristig benötigt.

    Die WD Red 8TB ist eigentlich eher empfehlenswert, da sie dank der Helium-Füllung verhältnismäßig Strom verbraucht. Meinem Kenntnisstand her ist es so, dass bei den Red jede TB-Stufe etwas lauter ist, mit dem Peak bei der 6TB. Die 8TB ist im Prinzip wieder leiser, aber es kann manchmal Probleme mit Vibrationen (=Brummen) geben. Eigentlich egal, sofern man die DS nicht im Schlafzimmer unterbringen will. Eine besondere "Dämmung" gibt es bei keiner Diskstation.
    DS116 (24/7 für VPN, Cloud, Surveillance), DS916+ (Datengrab) + DS415+ (Backup)

  3. #3

    Standard

    Danke für deine Antwort.
    Ich denke es wird die ds218j. Da man hier einfach mehr "up to date" ist, wie du schon gesagt hast. Der Aufpreis ist je nach Shop ganz unterschiedlich, etwas seltsam.

    Ansich ist der ds218j mit dem ds216j baugleich, oder (bis auf die Ghz)? Da dieser ganz neu ist, gibt es keine, oder kaum, Erfahrungsberichte. Deswegen hoffe ich, dass es von "Kinderkrankheiten" verschont bleibt.

    Noch eine weitere Frage.
    Wäre der ds218j Webserver geeignet? Aktuell miete ich kostenlose Webserver (HTTP/PHP/MySQL). Wäre natürlich toll wenn ich meine Seiten auf meinem eigenen Server laufen lassen könnte. Dies wäre aber eher optional und eher zweitrangig.

    Viele Grüße
    Alex.

  4. #4
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    25.628

    Standard

    Du kannst grundsätzlich eine Website laufen lassen, das hat aber - unabhängig von der vergleichsweise geringen Performance der 218j-CPU - den Nachteil, dass Dein Upstream limieren dürfte und die DS immer laufen müsste. Zur PHP-Performance gibts von Synology einen Benchmark-Wert (ganz unten).
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-6 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  5. #5

    Standard

    D.h. die DS und somit auch die HDD wären nie im Idle und würden entsprechend Strom verbrauchen. Ich denke das Thema wäre somit erstmal vom Tisch.

    Bringen denn generell die 300Mhz mehr einen Vorteil?

  6. #6
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    25.628

    Standard

    Davon kannst Du schon ausgehen, aber ob man den Unterschied wahrnehmen wird, ist eine andere Frage. Zwei Jahre länger DSM-Updates wäre für mich ein wichtigeres Argument.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-6 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    51

    Standard

    Die WD RED 8TB funktioniert ohne Probleme ind er DS216j. Ich hab zwei WD RED 8TB in einer DS216j.
    Lesend und schreibend geht es bei großen Dateien bis zum Anschlag (ca. 112MB/s).

    Meiner Erfahrung nach sidn die WD Red 6TB extrem leise. Die 8TB ist erheblich lauter und sowohl
    ohne als auch mit Datenzugriff. .. und wird auch entsprechend wärmer.
    Trotzdem würde ich bei einem 2 Bay NAS die größtmöglichen Platten (zu sinnvoleln Preis = 8TB) nehmen.

    Bei der DS216j sind die Platten im Unterschied zu z.B. DS416/DS916+ .. im Gehäuse festgeschriabt (mit Puffergummi).
    2 Platten sind eben leiser als 4 Platten. Ich denke das man es sogar im Wohnzimmer stehen haben kann, wenn man
    nicht geräuschempfindlich ist. Im Schlafzimmer würde es mcih stören.

    Ich hab mein Zeug aber im Abstellraum in einem eigenen kleinen Raum mit guter Be/entlüftung.
    DS916+ - 4x8TB WD RED
    DS415+ - 4x6TB WD RED
    DS216+II - 2x6TB WD RED
    DS216j - 2x8TB WD RED
    jeweils neueste Firmware

  8. #8

    Standard

    Danke für eure Antworten und Erfahrungsberichte.

    Ich werde jetzt mal die 8TB ausprobieren und hoffe das es nicht zu krass ist mit der Lautstärke. Ansich bin ich nicht sehr geräuschempfindlich, wenn man aber z.B. beim Filmschauen ständig ein klackern und rattern hört, dann könnte das nerven. Aber mit dem Beamer an der Decke habe ich auch keine Probleme. Abstand Leinwand/TV zur Syn wäre ca. 3m, Abstand zum PC zu Syn 1m, da sie ja direkt beim Router stehen muss (oder?). Die Belüftung hierbei ist auch eher dürftig, vorallem jetzt im Winter mit Kindern.

    Meine andere Sorge ist die Anfälligkeit/Langlebigkeit einer 8TB Platte. Wenn sie denn heisser wird und entsprechend lauter als die kleineren ist, könnte es ja sein, dass somit mehr "Verschleiss" bzw. der "Kraftaufwand" [der Arme] größer ist und diese früher ausfallen?

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    51

    Standard

    Das NAS muß natürlich nicht beim Router stehen, deshalb gibt es ja Netzwerkkabel. Es gibt auch extraflache die
    man schon unter die Sesselleiste schieben kann.

    Festplatte kann jede kaputt gehen. Ob man jetzt eine Filmsammlung sichern muß ist eine andere Frage.
    Ob es wirklcih unwiederbringlich ist. Ich sicher Filme udn Serien nicht. Meine privaten Familienfilme udn Fotos hab
    ich aber 3 fach gesichert. Wenn die Platte kaputt ist und du kein RAID mit Absicherung (RAID 1,5,6) hast und auch kein externes
    Backup, dann ist Schluß. Und eine RAID ist kein Backup. Es kann auch das FIlesystem korrupt werden oder
    durch Software/Bedienfehler alles verloren gehen.
    DS916+ - 4x8TB WD RED
    DS415+ - 4x6TB WD RED
    DS216+II - 2x6TB WD RED
    DS216j - 2x8TB WD RED
    jeweils neueste Firmware

  10. #10

    Standard

    Sooo...beim Bestellvorgang gestern Nacht hat mir Mindfactory kurzerhand einen Strich durch die Rechnung gemacht und auf dem Weg zur Kasse den Preis der DS mal um 50€ erhöht...

    Im nachhinein fiel mir noch die ds218play auf, diese soll laut beschreibung Transcoding fähig sein? Stimmt das? Ich persönlich mag das bezweifeln bei den Leistungsdaten und denke das wird so richtig ab einer Plus Version was.
    Dennoch ist der Aufpreis nicht so hoch und es stellt sich mir die Frage, ob dies nicht die bessere Investition wäre.

    Welche Vorteile, neben der etwas besseren CPU und doppeltem Arbeitsspeicher, hätte die 218play gegenüber der 218j?

    Vielleicht noch kurz meine "Anwendungswünsche":
    - Private Bilder/Videos (Backup extern)
    - Filmdatenbank (werden idR von Android TV oder Mi Box abgespielt werden, Transcoding somit irrelevant)
    - Cloud (Soll bei mir OneDrive ersetzen, d.h.: Direkter Upload von Bildern; Verfügbarkeit der Daten im Browser oder über eine App)
    - Erreichbarkeit der Fotos, Videos und Filme auch von anderen Netzwerken (z.B. beim Besuch oder vom Laptop in der Uni)
    - Datengrab

    Mein Router ist die ConnectBox von Unitymedia und meine Upload Geschwindigkeit ist gerade mal 7mbit, trotz 120mbit Leitung...

    Zitat Zitat von sr71 Beitrag anzeigen
    Festplatte kann jede kaputt gehen. Ob man jetzt eine Filmsammlung sichern muß ist eine andere Frage.
    Ob es wirklcih unwiederbringlich ist. Ich sicher Filme udn Serien nicht. Meine privaten Familienfilme udn Fotos hab
    ich aber 3 fach gesichert.
    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Alle wirklch wichtigen Daten werden extern gesichert. MIr gehts bei nem Ausfall nicht um den Datenverlust, sondern einfach um das Ärgernis
    Geändert von SanchezPunchez (15.11.2017 um 13:00 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS216+II Probleme mit ** Power Off Retract Wert ** WD RED 8TB
    Von muki1966 im Forum Geräte der +-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2017, 17:08
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2017, 21:14
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2017, 15:07
  4. WD RED 8TB vs. Seagate Ironwolf 10TB Festplattenmontage
    Von Swp2000 im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2017, 08:59
  5. DS713+ Volume (2 x 1.8TB) mit DX513 (5 x 8TB) erweitern (in SHR)
    Von danielritter im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 11:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •