Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1

    Frage Welches 10Gigabit Setup, Komponenten so kompatibel?

    Guten Mittag,

    wie bereits in anderen Threads erwähnt hätte ich gern 10Gigabit.

    Nun gibt es einmal die Überlegung auf 10Gigabit über RJ35 Kupferkabel zu setzen 10GB-T
    Oder über SFP+ leider habe ich da wenig Ahnung...
    Wesentlich preiswerter wäre über SFP+

    Kleine Gegenüberstellung.

    Netzwerkkarte:
    10GBbase-T 110€ -neu
    SFP+ - 30€ Gebraucht allerdings

    Switch:
    10GBBase-T rund 500€ -Neu
    10GB 4X SFP+ ports 250€

    Kabel
    10GB BAse-T wenige Euros
    SFP+ da kenne ich mich noch nicht so aus, aber kosten schon ein paar mehr.

    Nun zu meinen Fragen, ich denke ich werde SFP+ nehmen.
    Folgende Komponenten hatte ich angedacht:

    Netzwerkkarten:
    http://www.ebay.de/itm/Mellanox-Conn...511&rmvSB=true
    http://www.ebay.de/itm/Mellanox-Conn...941&rmvSB=true
    oder als zweier Paket:
    http://www.ebay.de/itm/10G-Netzwerk-...AAAOSwB-1YnZIr

    Dazu die Frage, habe nicht soo viel gefunden, weiß das einige User diese im einsatz haben bzw. die Mellanox X2 funktionieren diese Problemlos mit 1. Windows 10 64Bit? (Treiber habe ich auf der Mellanox seite keine gefunden) 2. Mit der DS1517+? 3. Mit Windows Server 2016?

    Welches Kabel kann ich verwenden? Das beiligende bei dem Paket sollte ja gehen, aber wenn ich 5m oder mehr bräuchte welches wäre da das richtige?
    http://www.ebay.de/itm/Cisco-5m-SFP-...651&rmvSB=true
    http://www.ebay.de/itm/cisco-SFP-H10...347&rmvSB=true

    Wären beide Kompatibel mit den Mellanox karten?

    Das sind ja beides DAC kabel wenn ich mich nicht iree, also über Kupfer und nciht glas? Somit auch flexibler und nicht so empflindlich, stimmt das?
    Sind diese Kabel nur für die Direktverbindung zwischen zwei Netzwerkkarten oder kann ich mit einem Kabel von der Netzwerkkarte an einen Switch gehen und von einem Switch an die andere Karte, würde das gehen?

    dachte an diesen:
    https://geizhals.de/tp-link-t1700g-j...loc=uk&hloc=eu

    Klappt das alles, Switch 4X 10Gigabit mit den Cisco Kabeln und den günstigen Mellanox Kabeln?

    Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann, der das so im Einsatz hat und optimalerweise genau die von mir verlinkten Produkte mit den angegeben Betriebssystemen laufen hat.

    Die 10Gigabit SFP+ Karte von Synology ist ja schon sehr sehr teuer finde ich....

    Viele Grüße und vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    231

    Standard

    Schon wieder ein neuer Thread zum 10G? Pass bei dem Set auf! Das sind bei Full Height Karten! Du brauchst in der Syne eine Half Height Karte! Es gibt aber auch ein Set mit Half Height und Full Height Karte!

    Beim Switch musst du auch aufpassen! Da das in der Regel Uplinks sind, kann es da Probleme geben!

    Kabel sind sehr sehr teuer! aber dir bleibt nichts anderes übrig!
    NAS:
    DS1817+: 16GB RAM, 4x3TB WD Red SHR1, 1x Samsung 840 Pro 250GB, 2x Samsung 850 Evo 250GB (R/W Cache) , Noctua NF-P12 Lüfter , 4x1G LAN
    DS216+II: 8GB RAM, 2x4TB WD Red SHR, 1G LAN
    USV:
    APC SmartUPS 750I , 100M LAN
    SWITCH:
    HP 1810-24G

  3. #3

    Standard

    Hey, danke für deine schnelle Antwort, schade das Leon175 sich noch nicht gemeldet hat, er hatte das glaube so ähnlich aufgebaut,wenn mich nciht alles täuscht. Erfahrungswerte sind da natürlich super wichtig.
    Stimmt, danke für den Hinweis da muss ich nochmal schauen nach LP Karten.

    Habe ein Video gefunden, da wird der Switch auch mit den Cisco Kabeln verwendet und Mellanox karten und es soll ohne Probleme gehen.
    So super teuer finde ich die kabel garnicht^^.

    Hast du noch einen tipp für mich ?

    Viele Grüße

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    231

    Standard

    Teste erstmal alles nicht das es doch ein Netzwerk Problem gibt! Bin derzeit auch unsicher ob bei mir alles wirklich rund läuft am Router, hab deswegen mal den alten Switch in Betrieb genommen, und das 10G, 10G sein lassen
    NAS:
    DS1817+: 16GB RAM, 4x3TB WD Red SHR1, 1x Samsung 840 Pro 250GB, 2x Samsung 850 Evo 250GB (R/W Cache) , Noctua NF-P12 Lüfter , 4x1G LAN
    DS216+II: 8GB RAM, 2x4TB WD Red SHR, 1G LAN
    USV:
    APC SmartUPS 750I , 100M LAN
    SWITCH:
    HP 1810-24G

  5. #5

    Standard

    Hm ja mal sehn hab jetzt Mellanox karten bestellt hoffe das funktioniert so alles. Wo genau au macht es denn bei dir Probleme? Die mellanox Karte im NAS? Oder in den Pcs?
    Klingt ja nicht gut, dass es nicht so richtig funktioniert ��

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    855

    Standard

    Wozu wollt Ihr immer 'nen Switch dazwischen schalten?
    Bitte mal Mikrotik berücksichtigen - da gibt es imho recht günstige Varianten.
    DS916+ 8GB RAM Basisvolumes mit lokaler Replikation | Docker DSM | Virtual DSM | DS211j (offsite) | WD Green, Blue, Black, Red, Seagate NAS | DSM 6.1

  7. #7

    Standard

    Durch einen Switch kann man ja mehrere Geräte vernetzen. Peer to peer ist ja nicht immer ideal. Was meinst du mit Mikrotik?

  8. #8
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    24.920

    Standard

    Mikrotik stellt u.a. Switche her.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-4 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    231

    Standard

    1. hab ich mehrere Netzwerk Gerät und 2. fällt mir grad nicht ein und 3. bin ich wieder testweise zurück zum 1G Lan.
    NAS:
    DS1817+: 16GB RAM, 4x3TB WD Red SHR1, 1x Samsung 840 Pro 250GB, 2x Samsung 850 Evo 250GB (R/W Cache) , Noctua NF-P12 Lüfter , 4x1G LAN
    DS216+II: 8GB RAM, 2x4TB WD Red SHR, 1G LAN
    USV:
    APC SmartUPS 750I , 100M LAN
    SWITCH:
    HP 1810-24G

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    855

    Standard

    lol - wozu nen Switch gut ist wusste ich grad noch. Es ging mir eher darum, diesen beim 10GB Setup unbedingt einsetzen zu wollen, da ja meist nur 1 PC und die NAS schnell angebunden werden können.
    Yep - wenn ich so lese 300-500€ für nen Switch frage ich mich halt wozu bzw. wollte eben auf MTik hinweisen; die können das deutlich günstiger.
    DS916+ 8GB RAM Basisvolumes mit lokaler Replikation | Docker DSM | Virtual DSM | DS211j (offsite) | WD Green, Blue, Black, Red, Seagate NAS | DSM 6.1

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Komponenten sinnvoll? Auslastung NAS?
    Von PinkPanther im Forum Surveillance Station
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 23:40
  2. DS210+: Netzteil kaputt. welches Netzteil ist kompatibel?
    Von MaxMad im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 08:53
  3. NAS mit redundanten Komponenten
    Von schumi99 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 20:39
  4. CalDAV - Welche Komponenten benutzt Synology?
    Von Great Gatsby im Forum WebDAV / CalDAV / CardDAV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 23:17
  5. Festplatte (und andere Komponenten) Ausfallraten.
    Von Super-Grobi im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 22:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •