Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1

    Standard DS216+II von extern zugreifen

    Hallo zusammen,

    seit kurzem bin ich Besitzer einer DS210+II. Die Installation und Enbindung in mein Netzwerk hat super geklappt. Auch dank Eurer Beiträge hier.

    Nun möchte ich die NAS auch von außen zugänglich haben und habe mir schon diverse Informationen aus dem Forum, Internet, iDomiX... geholt, bin aber immer noch bei einigen Dingen unsicher.

    Eingestzt sind:
    2 x Macbook Pro
    Fritzbox 7490 als Router, daran per Lan Kabel die DS216
    Fritzbox 7390 als Access Point per Lan Kabel mit 7490 verbunden.

    Vorbeitungen für den Externen Zugriff:

    1. DynDNS Adresse von DNSHOME besorgt und diese Daten in der 7490 unter DDNS eingetragen

    2. Der DS216 in der 7490 eine feste IP Adresse zugewiesen.

    Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass die nächsten Schritte folgende sind:


    3. In der DS216 unter Netzwerk->Schnittstelle ebenfalls eine feste IP Adresse (wie in 7490) vergeben.
    Warum muss ich hier die noch einmal machen? In der 7490 ist diese doch schon zugewiesen?

    4. In der DS216 unter Externer Zugriff->Routerkonfiguration den Router einrichten.
    Im Internet habe ich immer wieder gelesen, dass die Anwender die Portfreigaben manuell in der Fritzbox eigegeben haben. Wird dies über den Assistenten in der 7490 dann alles automatisch dort eingetragen?

    5. Zugriff von extern:
    Wie genau erfolgt dann eigentlich der Zugriff von extern? Soweit ich das verstanden habe über die Adresse, die ich von DNSHOME bekommen habe?
    Also https://mein_name.dnshome.de

    Muss ich sonst noch irgend etwas einrichten?


    6. Kann ich eigentlich die NAS Laufwerke auch von extern als Volumes in meinen Mac Finder einbinden?
    Zu Hause mache ich das ja über afp bzw. smb. Geht so etwas auch für extern?

    Sorry, für die vielen blöden Fragen.

    Besten Dank für Euer Feedback.

    Paul

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    2.784

    Standard

    Moin und Willkommen Paul !
    Alles kein Hexenwerk, also alles Schritt für Schritt.

    Ip Kannst Du zuteilen lassen, soweit richtig, es spricht aber auch nichts dagegen dem NAS eine feste (außerhalb des DHCP Bereiches des Routers) zu geben.

    Routerkonfiguration über die DS lasse ich nicht zu. Wie Du schon erwähnst, trägt dann die DS die Einträge im Router ein. Manuelles freigeben der Ports im Router ist zu bevorzugen.

    Zum Punkt 5: Ja, dass ist das Ziel. Deine externe IP kann sich ändern, diese ist aber immer dem DynDNS Namen zugeteilt. Über die Adresse mein_name.dnshome.de kommst Du also auf Dein NAS, bzw. kannst die Programme von extern nutzen.

    Ob Du noch etwas einrichten musst? Einfach mal probieren - ansonsten hier nachfragen.
    Viele Grüße
    ThonaV

    DS1515+ | 6GB Ram | gesamt 13TB WD Red | SHR, btrfs | DSM 6.1 | Daten, Multimedia | - LAG an TP Switch TL-SG2008
    DS216+II | 8GB Ram | 2+4TB WD Red | Basic, btrfs | DSM 6.1 | Backup 1
    mehrere Raspberry Pi 2 | LibreELEC 8.0.1 | Mediaplayer
    Eaton Ellipse ECO 800 USB DIN USV
    2x Windows Notebooks, 1x MacbookPro, diverse iPads und Handys
    FritzBox 6490


    Großer Fan von Ultimate Backup...nun auch in Englisch!

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    01.06.2015
    Beiträge
    1.812

    Standard

    zu 3) das "musst" Du nicht :-) Es ist halt ratsam, weil der Server auch dann noch alle notwendigen IP-Einstellungen nach einem Neustart hat, auch wenn der DHCP-Server (bei Dir die FritzBox) ausgefallen ist. Man macht das halt so ^^ In großen Netzwerken ist der DHCP-Server oft ein eigenes Gerät. Wenn Deine FritzBox kaputt ist, dann hast Du eh noch mehr Probleme ^^ Und es ist ganz nett, wenn die wichtigen Komponenten eines Netzwerks immer die gleiche einfache IP (z.B. 192.168.178.10) haben. Dann kann man die auch direkt aus dem Kopf heraus ansprechen, wenn die Namensauflösung nicht funktioniert.

    4. In der DS216 unter Externer Zugriff->Routerkonfiguration den Router einrichten.
    Im Internet habe ich immer wieder gelesen, dass die Anwender die Portfreigaben manuell in der Fritzbox eigegeben haben. Wird dies über den Assistenten in der 7490 dann alles automatisch dort eingetragen?
    Wir stehen auf manuell ! Das hat einen Sicherheitsaspekt. Damit das automatisch passiert, musst Du UPnP in der Fritzbox aktiverien. Das bedeutet aber auch, dass Deine Samsung-TV, oder beliebeig andere Geräte (irgendeine verseuchte China-Cam) sich auch über UPnP beliebig Ports frei schalten kann und das von Dir unbemerkt.
    In der allerneuesten Fritzbox-Firmware kann man das mittlerweile pro Gerät steuern und es ist damit nicht mehr so kritisch.
    Trotzdem, eine Portfreischaltung ist schnell und einfach konfiguriert. Und Du gibst auch nur das frei, was Du frei geben möchtest. Denn DU bist der CHEF ^^

    zu 5) mit https://mein:name.dnshome.de wirst Du vermutlich auf der Photo Station landen, oder auf der WebStation, wenn installiert weil die Adresse eigentlich https://mein:name.dnshome.de:443 lautet, aber das ":443" macht Dein Browser selbst im Hintergrund an die Adresse, weil die Adresse mit httpS angeht. Bei http wäre es ":80".
    Mit https://mein:name.dnshome.de:5001 kommst Du auf die DSM-Benutzeroberfläche, oder mit https://mein:name.dnshome.de:7001 auf die File Station. https://mein:name.dnshome.de:5006 benötigst Du als Adresse für einen WebDAV-Verbindung. Vorausgesetzt Du hast die jeweiligen Seiten und Dienste auch in der DS aktiviert und an der FritzBox an Deine DS weiter geleitet und die Ports auch nicht abgeändert, was auch möglich ist.
    Du kannst in der DS aber auch noch Aliase anlegen, dann kannst Du mit solchen Adressen arbeiten https://mein:name.dnshome.de/file für die File Station, usw.

    zu 6) ja, soweit ich weiß über WebDAV. SMB und afp wäre nur möglich, wenn Du über VPN verbunden bist.
    Synology DS1815+ (DSM 6.1, 2xKingston 8GB RAM, RAID5 3x4TB WD red) an USV -> Eaton Ellipse Pro 650 DIN, Backup -> Amazon Drive
    Synology DS115j (DSM 6, 1x3 TB WD red)
    Synology DS415play (DSM 6, 3x4 TB WD red)
    Fritz!Box 7490 / Zyxel GS1100-16-EU0101F Gigabit Switch

    Synolog Links: Migration, Ticket
    Synology Webinare: Hyper Backup, Cloud & File Syncing, Datenschutz

    Irren ist menschlich, noch menschlicher ist es dem Computer die Schuld zu geben [unbekannt]

  4. #4

    Standard

    Hallo zusammen,

    da ich, was dieses Thema betrifft, absoluter Anfänger bin muss ich doch noch einmal nachfragen, was ich für meine Anwendungen überhaupt benötige. Ich vermute mal, dass ich FTP eigentlich nicht unbedingt brauche, da ich kein FTP Programm wie z.B. Filezilla einsetze.

    Was möchte ich überhaupt erreichen?
    1. Externen Zugriff auf die Verzeichnisse des NAS, damit ich Dateien öffnen / bearbeiten kann. Am Benst das/die Laufwerk(e) im Mac Finder verbinden.
    2. Zugriff auf die DSM Konfigurationsseite, damit ich ggf. Einstellungen der NAS von außen machen kann.

    Was muss ich eigentlich dann überhaupt einrichten? (Selfhost Adresse habe ich vorsichtshalber schon mal besorgt).
    Ein Freund meinte z.B. dass ein reiner VPN Zugriff für z.B. 1. ausreicht.
    Außerdem meinte er, ich müsse die IP Adressen der beiden Fritzboxen von 192.168.178.xx auf z.B. 192.168.15.xx umstellen, damit es keine Probleme vom Zugriff von Außen gibt.
    z.Zt. liegt der Router 7490 auf 192.168.178.1, der Access Point 7390 auf 192.168.178.100.

    Sorry, bin da ein wenig ratlos was ich jetzt nun wirklich wie einrichten muß. Habe zwar schon diverse Anleitungen u.A. im Synology Wiki gefunden, aber keine so richtige zündende Idee, wie ich da jetzt ab Besten Schritt für Schritt vorgehen muß.

    Besten Dank für Ein paar Tipps.

    VlG

    Paul

  5. #5

    Standard

    Hallo zusammen,

    sorry ich mal wieder. Aber irgendwie komme ich in dem Thema nicht wirklich weiter, da ich kein Experte bin, was dieses Thema betrifft.
    Außerdem glaube ich, dass ich nicht unbedingt FTP benötige, da ich z.B. Filezilla nicht unbedingt dafür einsetzen möchte. Das benutze ich z.Zt. nur für meinen Topfield / Sateliten Receiver.

    Was ist mein Ziel?
    1. Externen Zugriff auf das Laufwerk der NAS. Am liebsten per Einbindung in Finder als Volume.
    2. Externen Zugriff auf das DSM um ggf. mal Einstellungen von außen vor zu nehmen.

    U.A. im Synology Wiki habe ich nun diverse Anleitungen gefunden. Bin mir aber unsicher, was ich nun wiklich davon benötige.

    Ein Freund von mir meinte z.B., dass ich für Pkt.1 lediglich einen VPN Zugriff benötige, der dann sogar ohne Selfhost läuft.
    Ich müsse aber, um Probleme beim Zugriff von Außen zu vermeiden, die IP Adressen der beiden Fritzboxen ändern, die z.Zt. wie folgt vergeben sind:
    Router 7490 auf 192.168.178.1 auf z.B. 192.168.15.1
    Access Point 7390 auf 192.168.178.100 auf z.B. 192.168.15.100

    Bin da leider total unsicher, was ich nun am Besten wie in welcher Reihenfolge machen muss und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr...

    Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben?

    Besten Dank.

    Paul.

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    2.784

    Standard

    Alles kein Hexenwerk - kannst Du mir mal eine Privatmitteilung senden, wenn Du Zeit hast?
    Viele Grüße
    ThonaV

    DS1515+ | 6GB Ram | gesamt 13TB WD Red | SHR, btrfs | DSM 6.1 | Daten, Multimedia | - LAG an TP Switch TL-SG2008
    DS216+II | 8GB Ram | 2+4TB WD Red | Basic, btrfs | DSM 6.1 | Backup 1
    mehrere Raspberry Pi 2 | LibreELEC 8.0.1 | Mediaplayer
    Eaton Ellipse ECO 800 USB DIN USV
    2x Windows Notebooks, 1x MacbookPro, diverse iPads und Handys
    FritzBox 6490


    Großer Fan von Ultimate Backup...nun auch in Englisch!

  7. #7

    Standard

    Hallo ThonaV,

    geht scheinbar noch nicht, da ich dafür noch nicht freigeschaltet bin. Kann noch nicht einmal mein Profil ändern...
    Kannst Du mir eine Nachricht schicken? Mal schaun, ob ich darauf antworten kann.

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    22.03.2017
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    jetzt muss ich mich mal einklinken weil ich ein Problem habe.
    Station und Router so eingerichtet das die Station über eine feste IP zu erreichen ist und einen Dyndns Zugang bei Selfhost. VPN Verbindung steht von Tablet und handy-funktioniert auch. Wenn ich nun vom Handy aus ohne VPN Verbindung mich von extern über mobilfunknetz meine DNS Adresse anwähle (Name.de:5000 oder per https am Port 5001) komme ich auf der weboberfläche der Station an-soweit so gut-soll ja auch so sein, aber wenn ich VPN Verbindung im Handy aktiviere bleibt der Bildschirm weiss und es tut sich nichts mehr.
    Woran liegt das?
    mfg
    Geändert von haupi (03.04.2017 um 12:27 Uhr)

  9. #9
    Anwender Avatar von heavy
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    3.023

    Standard

    was gibst du dann für eine adresse ein?
    Aktuell DS210j (Backup), DS213+(jeDSM5.2)
    Aktuell O2 homebox (wegen VDSL)

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    22.03.2017
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    ohne VPN Verbindung entweder "meine.de:5000" oder "https://meine.de:5001"-da komme ich auf die Station.
    Mit VPN Verbindung die gleichen Adressen, aber der Bildschirm bleibt weiss, es kommt auch keine Fehlermeldung.
    DS File und DS Audio auch nur eine Verbindung ohne VPN.
    mfg

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. von extern auf SFTP zugreifen
    Von Azzkiker im Forum FTP-Server
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2015, 17:12
  2. Mail von extern zugreifen
    Von fw-thomas im Forum Mail Station
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2015, 15:10
  3. Auf DiskStation von extern zugreifen
    Von NoName111 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2014, 18:40
  4. Auf Surveillance Station von extern (Internet) zugreifen
    Von uetzel im Forum Surveillance Station
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 15:27
  5. Von Extern auf DS213air zugreifen
    Von flo1986 im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 12:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •