Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    4.786

    Standard

    Noch eine Anmerkung zur Lebensdauer. Hab hier 10 3TB WD Red (in 3 verschiedenen DS) als Vergleich mit zwischen 13k und 33k Betriebsstunden, alle 03/2013 gekauft.
    Die zwei "ältesten" haben 32k und 33k Stunden, aber (wie auch fast alle anderen aus der Gruppe) weniger als 100 LoadCycles und Start/Stops, die waren also wirklich im Dauerlauf.
    Die sind alle noch putzmunter.
    Synology Tech Support Formular | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.1-15047-2 | 4*3/6TB WD Red (SHR-1 + 6*Basic) | DS415+ 8GB 6.1-15047-2 | 4*10TB Ironwolf (RAID-1 + Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.1-15047-2 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | Net UMBW 200/20 | FB 6490 (IPv4) | 2x GS108 GE | Strato-DDNS
    Streaming Plex (1.5.5.3634) | AFTV (Kodi 17.1) | Inverto Sat>IP IDL400s, tvh + DVBLink tv server | Raumfeld (C2, M, One) | KDL-55W905A

  2. #12
    Anwender
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    Anscheinend ist das mit den LCC wohl ein umfangreicheres Thema, bei den WD Red Platten.
    Siehe zum Beispiel hier:
    https://www.amazon.de/gp/customer-re...#R4AEE46GXOXZC

    Ich hab mal den WD-Support kontaktiert, vielleicht geht da was auf Kulanz, wenn gleich 2 Platten kurz nach Ende der Garantiezeit das Zeitliche segnen...

    Inzwischen großes Danke an alle, die mir hier geholfen haben!!
    der Jens

  3. #13
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    4.786

    Standard

    Deine load cycles sind noch weit unterhalb der 600k. Sehe da keine Auffälligkeiten.
    Die LCC Problematik gab es mal bei bestimmten Firmware Versionen der 4tb Modelle. Aber da reden wir von hundert tausenden lcc und nicht von 20k.
    Festplatten sind eben Verschleißteile.
    Synology Tech Support Formular | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.1-15047-2 | 4*3/6TB WD Red (SHR-1 + 6*Basic) | DS415+ 8GB 6.1-15047-2 | 4*10TB Ironwolf (RAID-1 + Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.1-15047-2 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | Net UMBW 200/20 | FB 6490 (IPv4) | 2x GS108 GE | Strato-DDNS
    Streaming Plex (1.5.5.3634) | AFTV (Kodi 17.1) | Inverto Sat>IP IDL400s, tvh + DVBLink tv server | Raumfeld (C2, M, One) | KDL-55W905A

  4. #14
    Anwender
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    Noch eine letzte Frage:
    Auf welche SMART-Werte oder sonstigen Informationen schaut ihr denn, um einzuschätzen, ob eine Platte noch zu gebrauchen ist oder schon kritisch ist (= mit erhöter Wahrscheinlichkeit bald defekt sein wird)??

    Danke!

  5. #15
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    24.049

    Standard

    Ich schaue primär auf ID 1, 5, 7 und 196-200.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-2 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  6. #16
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    4.786

    Standard

    Smart Werte sind kein absoluter Indikator. Habe auch schon Platten gehabt die ohne das geringste Anzeichen das Zeitliche segnen, aber wenn man was sieht ist es nur noch eine Frage der Zeit.
    Die Werte sind je nach Hersteller und Plattentyp teilweise anders zu interpretieren oder sind anders ausgelegt/berechnet.
    Das heißt hautpsächlich Erfahrungswerte zusammen mit Hersteller-Doku als Hilfe bei der Interpretation.

    Man möge mich ergänzen oder korrigieren, wo meine Sicht unvollständig oder nicht korrekt ist.
    Kritische Werte sind z.B. (je nach Hersteller ist ein Wert von 0 in Ordnung (z.B. WD), oder man muss sich den eigentlichen Wert erst aus einer Hex-Umrechnung und 16/32-Bit Separierung bestimmen (z.B. Seagate))
    raw_read_error_rate > Lesefehler (die noch korrigiert werden. Bei modernen Laufwerken muss eigentlich ständig korrigiert werden, weil die Strukturen und Signale kleiner/empfindlicher geworden sind. Das geht aber nicht unbedingt in diesen Wert ein) Hier sind vor allem große Veränderungen in kurzer Zeit ein Indiz für Mechanik oder Elektronikprobleme.
    reallocated_sector_ct
    calibration_retry_ct > teilweise als Indiz für Neujustage der Leseköpfe zur Spur. Starker Anstieg als Indiz für Mechanik oder Elektronikprobleme
    load_cycle_count > nur als Indikator wie oft der Arm der Leseköpfe auf einer Rampe abgesetzt wird.
    reallocated_event_count
    current_pending_sector
    offline_uncorrectable
    UDMA_crc_error_count > möglicherweise Probleme mit Elektronik oder Kontaktprobleme am SATA Kabel / Steckverbinder
    Multi-Zone_error_rate > möglicherweise Probleme mit Plattenelektronik, Lesekopf oder Magnetzellen

    Die genannten Werte zu den Sektoren geben an, wann ein Sektor mit Lesefehler geflaggt wurde, wann er als dauerhaft nicht mehr nutzbar geflaggt wurde (nach wiederholtem leseversuch(en)) und durch einen Reserve-Sektor ersetzt wurde. uncorrectable heißt sie sind dauerhaft beschädigt und konnten auch durch Lese/Schreiben nicht wieder aktiv gesetzt werden.
    Findest du auch unter Wikipedia zu SMART die ganzen Begriffe.

    Spätestens bei Auffäligkeiten sollte man zusehen, dass das Backup auf aktuellen Stand kommt, wenn es dies noch nicht ist. Je nachdem wie wichtig das System ist würde ich dann früher oder später tauschen.
    Persönlich tausche ich lieber früher, auch falls dadurch eventuell ein möglicher RMA beim Hersteller nicht durch geht, aber das sind mir meine Nerven wert bei den Verschleißteilen "Festplatte".
    Bis jetzt wurde aber noch jede Platte in der Garantie getauscht. Von den rund 96 Platten die mir so in der Familie durch die Finger gelaufen sind, waren aber nur 4 zum RMA und wurden getauscht. Weitere Aussonderungen kamen meist durch Kapazitätsvergrößerung oder Hardware-Wechsel etc vor dem Lebensende der Festplatten zu stande.
    Synology Tech Support Formular | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.1-15047-2 | 4*3/6TB WD Red (SHR-1 + 6*Basic) | DS415+ 8GB 6.1-15047-2 | 4*10TB Ironwolf (RAID-1 + Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.1-15047-2 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | Net UMBW 200/20 | FB 6490 (IPv4) | 2x GS108 GE | Strato-DDNS
    Streaming Plex (1.5.5.3634) | AFTV (Kodi 17.1) | Inverto Sat>IP IDL400s, tvh + DVBLink tv server | Raumfeld (C2, M, One) | KDL-55W905A

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neues Volume erstellen oder Volume 1 erweitern bei neuer Festplatte?
    Von Infosucher im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 10:39
  2. Kann man ein Abgestürztes Volume mounten?
    Von plutoonline im Forum Datenrettung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 13:49
  3. Defekte Festplatte?
    Von tobe im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.10.2013, 10:53
  4. Volume fehlerhaft - Festplatte defekt oder nicht?
    Von BDifferent im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 08:50
  5. Abgestürztes RAID 1 Volume reparieren
    Von stevewonder im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 07:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •