Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    142

    Standard DS216play 2te Festplatte hinzufügen

    Hallo zusammen,

    da bei mir die erste Festplatte jetzt voll wird, möchte ich gerne eine zweite dazu stecken. Was muss ich hierbei beachten?
    Derzeit steckt eine 4TB im Gerät und ist mit SHR (ohne Dateischutz) eingerichtet.

    Kann ich SHR mit Dateischutz ohne Raid 1 .... machen?
    Ich möchte die zweite 4TB Platte als Volumenerweiterung nutzen, also kein Raid 1 oder sonst was.
    Backups der wichtigen Daten werden an eine andere NAS synchronisiert.
    Kann ich den Video - Ordner komplett auf das zweite Volumen verschieben? Oder kommt die Syn dann irgendwie durcheinander?
    Geändert von golf16v (08.01.2017 um 13:22 Uhr)

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    418

    Standard

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Kann ich SHR mit Dateischutz ohne Raid 1 .... machen?
    Nein, denn SHR mit Datenschutz ist quasi ein RAID1 und somit eine Spiegelung.

    Wenn du die Kapazität beider Platten nutzen willst (gesamt 8TB), darfst du in keinem Fall das bestehennde Volume auswählen und unter "Verwalten" ergänzen. Denn dann hättest du nämlich ein SHR mit Datenschutz und wiederum nur 4TB zur Verfügung und das kann dann nicht mehr so einfach rückgängig gemacht werden.

    Du musst also ein eues zusätzliches Volume "Erstellen". Volumes mit einer Platte werden vorzugsweise als BASIS angelegt. SHR mit einer Platte ist aber von der Funktion her das selbe. Du kannst jetzt also ein BASIS, oder ein weiteres SHR anlegen. Wichtig ist nur, wie bereits erwähnt, der Punkt "Erstellen".
    Geändert von Joaquim (08.01.2017 um 15:03 Uhr)
    DS916+ (8GB) | DSM 6.1-15047-1 | 3x WD Red 6TB | 2 Volumes | Btrfs | 24/7
    Volume 1: 1x6TB als BASIS | Arbeitsbereich (ständiger Zugriff)
    Volume 2: 2x6TB mit JBOD | Multimedia Archiv (Video, Audio, Bilder, ...)
    Datensicherung: Synology Hyper Backup + Acronis + manuell (drag and drop)
    Mehrere externe WD Festplatten für Backups (2,5/3,5 Zoll) | + Cloud
    Zusätzlich Volume 1: Snapshots für mehrere gemeinsame Ordner
    USV: Eaton Ellipse ECO 800 USB DIN

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    142

    Standard

    Nein, denn SHR mit Datenschutz ist quasi ein RAID1 und somit eine Spiegelung.
    Oki, dann brauch ich das nicht. War vorher etwas verwirrt weil ich irgendwas gelesen hab "mit Datenschutz" und volle Kapazität.

    Du kannst jetzt also ein BASIS, oder ein weiteres SHR anlegen. Wichtig ist nur, wie bereits erwählt, der Punkt "Erstellen".
    Was ist denn der Unterschied von BASIS zu SHR? Vor- Nachteile?

    Sonst muss ich nichts beachten?

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    418

    Standard

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Was ist denn der Unterschied von BASIS zu SHR? Vor- Nachteile
    BASIS kann auch für die Erweiterung eines klassischen RAID verwendet werden. Beginnend mit RAID-1, weiter zu RAID-5 und vom RAID-5 bis hin zu einem RAID-6.

    Ein SHR bildet die Basis des Synology eingen Hybrid RAID (SHR). SHR kann je nach Plattenkonstellation eines NAS und unterschiedlichen Plattengrößen eine bessere Speichernutzung bringen, was aber erst ab einem 4-Bay zum Tragen käme. Bei einem 2-Bay (wie es auch du verwendest), würde das keinen Unterschied machen, ob RAID-1, oder SHR (mit Datenschutz).

    Ob du für das weitere Volume BASIS, oder SHR wählst mach in deinem Fall funktionell keinen Unterschied.

    Hier noch was zum Thema --> RAID-Typen

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Sonst muss ich nichts beachten?
    Nein, einfach ein neues zusätzliches Volume "erstellen" und entsprechend mit "gemeinsamen Ordnern" bestücken.
    Geändert von Joaquim (08.01.2017 um 14:55 Uhr)
    DS916+ (8GB) | DSM 6.1-15047-1 | 3x WD Red 6TB | 2 Volumes | Btrfs | 24/7
    Volume 1: 1x6TB als BASIS | Arbeitsbereich (ständiger Zugriff)
    Volume 2: 2x6TB mit JBOD | Multimedia Archiv (Video, Audio, Bilder, ...)
    Datensicherung: Synology Hyper Backup + Acronis + manuell (drag and drop)
    Mehrere externe WD Festplatten für Backups (2,5/3,5 Zoll) | + Cloud
    Zusätzlich Volume 1: Snapshots für mehrere gemeinsame Ordner
    USV: Eaton Ellipse ECO 800 USB DIN

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    418

    Standard

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Kann ich den Video - Ordner komplett auf das zweite Volumen verschieben? Oder kommt die Syn dann irgendwie durcheinander?
    Die Frage ist mir noch untergegangen.

    Das geht und das bringt auch nichts durcheinander. Nach aussen sind immer die "gemeinsamen Ordner" sichtbar und nicht die Volumes. Auch Anwendugnen beziehen sich auf die "gemeinsamen Ordner". Video Station (wenn du es nutzen solltest) bindet z.B. den Ordner "video" ein (wie auch andere Ordner, sofern konfiguriert). Ob diese dann auf Volume 1, oder Volume 2 liegen, spielt keine Rolle.

    Du könntet den Ordner video (wie auch jeden anderen gemeinsamen Ordner) unter "Sytemsteuerung/gemeinsamer Ordner/video/Bearbeiten/Ort" einem anderen Volume zuweisen. Beachte aber, dass je nach Datenmenge es seine Zeit brauchen wird!

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Backups der wichtigen Daten werden an eine andere NAS synchronisiert.
    Auf einen Backup/Sync Job bezogen, lässt sich das auch einfach testen. Einen "gemeinsamen (Test) Ordner" auf "Volume 1" anlegen, diesen einfach nur mit wenigen Daten füllen, für diesen Ordner einen Backup/Sync Job für dein Ziel NAS erstellen und ausführen. Danach den Test Ordner dem "Volume 2" zuweisen, den Dateninhalt ändern, den Job unverändert erneut starten und nach beenden auf dem Ziel NAS natürlich kontrollieren.
    Geändert von Joaquim (08.01.2017 um 20:13 Uhr)
    DS916+ (8GB) | DSM 6.1-15047-1 | 3x WD Red 6TB | 2 Volumes | Btrfs | 24/7
    Volume 1: 1x6TB als BASIS | Arbeitsbereich (ständiger Zugriff)
    Volume 2: 2x6TB mit JBOD | Multimedia Archiv (Video, Audio, Bilder, ...)
    Datensicherung: Synology Hyper Backup + Acronis + manuell (drag and drop)
    Mehrere externe WD Festplatten für Backups (2,5/3,5 Zoll) | + Cloud
    Zusätzlich Volume 1: Snapshots für mehrere gemeinsame Ordner
    USV: Eaton Ellipse ECO 800 USB DIN

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    142

    Standard

    Kann ich den video Ordner eigentlich auf der zweiten Platte neu erstellen und verschlüsseln ?
    Wann genau muss eigentlich das PW eingegeben werden? Bei jedem Neustart der Synology?

  7. #7
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    25.166

    Standard

    Die Synology-Standard-Ordner wie audio, video und photo können nicht verschlüsselt werden.

    Für verschlüsselte gemeinsame Ordner muss bei jedem Neustart das Passwort eingegeben werden.

    In diesem Synology-Tutorial findest Du es genauer.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-4 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    418

    Standard

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Kann ich den video Ordner eigentlich auf der zweiten Platte neu erstellen und verschlüsseln?
    Wie dil88 geschrieben hat, geht das mit den Standard Ordnern nicht, wie auch generell nicht mehr nachträglich. Das muss immer direkt bei der Erstellung entschieden werden.

    Dennoch kannst von jedem Ordner denn du willst einen neuen verschlüsselten erstellen. Es stellt sich die Frage, was du vor hast. Wenn du z.B. Video Station in Verwendung hättest und den automatisch mit angelegten "video" Ordner "verschiebst" (Systemsteuerung/gemeinsamer Ordner/Bearbeiten/Allgemein/Ort), dann wird das von Video Station erkannt, auch wenn er dann auf Volume 2 liegt. Bei einer neu Erstellung wirst du diesen Ordner wieder über Video Station einbinden und m.W. indexieren müssen, nachdem die Videos in diesen verschoben wurden.

    Zitat Zitat von golf16v Beitrag anzeigen
    Wann genau muss eigentlich das PW eingegeben werden? Bei jedem Neustart der Synology?
    Grundsätzlich beim "Anhägen" (Systemsteuerung/gemeinsamer Ornder/Verschlüsselung/Anhängen).

    Als Ergänzung zu dil88 ... Wenn der verschlüsselte Ordner eingehängt ist und unter "Bearbeiten" die Option "Beim Start automatisch anghängen" gewählt wurde, ist der Ornder auch nach einem Neustart verfügbar (angehängt). Wurde diese Option nicht gewählt, muss er nach dem Neustart (unter der Eingabe des Passwortes) wieder angehängt werden.

    Bei mir wird ein veschlüsselter Ordner nur bei Bedarf "angehängt" und danach wieder "getrennt".
    Geändert von Joaquim (10.01.2017 um 21:18 Uhr)
    DS916+ (8GB) | DSM 6.1-15047-1 | 3x WD Red 6TB | 2 Volumes | Btrfs | 24/7
    Volume 1: 1x6TB als BASIS | Arbeitsbereich (ständiger Zugriff)
    Volume 2: 2x6TB mit JBOD | Multimedia Archiv (Video, Audio, Bilder, ...)
    Datensicherung: Synology Hyper Backup + Acronis + manuell (drag and drop)
    Mehrere externe WD Festplatten für Backups (2,5/3,5 Zoll) | + Cloud
    Zusätzlich Volume 1: Snapshots für mehrere gemeinsame Ordner
    USV: Eaton Ellipse ECO 800 USB DIN

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    142

    Standard

    Es stellt sich die Frage, was du vor hast. Wenn du z.B. Video Station in Verwendung hättest und den automatisch.....
    Habe Video Station und Plex in Betrieb. Dachte mir erst ich verschlüssel den Ordner, aber dann hätte die Synology noch mehr zu röddeln bei der Video Wiedergabe. Deswegen verschiebe ich jetzt nur den Video Ordner auf die neue Platte.

    Wenn der verschlüsselte Ordner eingehängt ist und unter "Bearbeiten" die Option "Beim Start automatisch anghängen" gewählt wurde, ist der Ornder auch nach einem Neustart verfügbar (angehängt). Wurde diese Option nicht gewählt, muss er nach dem Neustart (unter der Eingabe des Passwortes) wieder angehängt werden.
    Genau das wollte ich wissen. Was bringt dann die Verschlüsselung? Wenn jemand mein NAS klauen würde könnte er es ja dann einfach neu starten und hätte Zugriff auf die Daten.

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    5.450

    Standard

    Das hast du richtig erkannt, das bringt gar nix.
    Synology Tech Support Formular | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.1.3-15152-4 | 2*3/6*6TB WD Red (SHR-1 + Basic) | DS415+ 8GB 6.1.3-15152-4 | 4*10TB Ironwolf (RAID-1 + Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.1.3-15152-4 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | Net UMBW 200/20 | FB 6490 (IPv4) | 2x GS108 GE | Strato-DDNS
    Streaming Plex (1.8.1) | AFTV (Kodi 17.3) | Inverto Sat>IP IDL400s, tvh + DVBLink tv server | Raumfeld (C2, M, One), CCA Multi-Room | KDL-55W905A

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS216j 2te Festplatte nachträglich hinzufügen
    Von HJSim im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 10:01
  2. Wie 2te Festplatte initialisieren?
    Von misux im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2015, 17:25
  3. 2te Festplatte wird nicht bespielt !!
    Von Klaas71 im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 14:22
  4. DS210j – 2te Festplatte als back up konfigurierbar?
    Von JoeDoe1 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 13:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •