Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    15

    Standard Netzlaufwerkverbindung funktioniert unter W7 aber NICHT unter W10

    Hallo zusammen,

    leider hänge ich an einem kleinen Problem. Erstmal meine Ausstattung:

    DS214se per Kabel verbunden an Fitzbox7390 und Zugriff mit Acer V13 per WLAN (Atheros)

    Bei meinem Erstrechner greife ich für gewöhnlich auf das NAS zu in dem ich eine Batch Datei laufen lasse mit dem Befehl :
    net use X: \\NameServer\Namelaufwerk PW /user:XX

    Die Verbindung funktioniert wunderbar und ist über die komplette PC-Sitzung stabil

    Selbiges mit dem neuen Rechner führt zu folgendem Ergebnis:
    Die Laufwerke werden verbunden.
    Ein öffnen der Ordner ist möglich. Auch ein kopieren heraus
    Der Versuch eine Datei zurück zu kopieren wird dann NICHT mehr gemacht und die Verbindung bricht ab mit Begründung das Laufwerk sei nicht mehr zu finden.
    Auch die anderen Netzlaufwerke sind ab diesem Zeitpunkt tot und unbrauchbar
    Ein erneutes Verbinden über das Kontextmenü war nicht möglich. Der Server wird in den weiteren Fenster nicht angezeigt
    ABER
    Im Explorer sehe ich ihn sehr wohl unter Netzwerk. Ein Klick darauf öffnet den Browser und ich kann mich hier anmelden und "arbeiten".

    Ein Neustart mit anschließendem Verbinden lässt sich dann aber wieder durchführen.

    Ich habe nochmal die Windows Freigabe mit Arbeitsgruppe überprüft auf beiden Seiten und das passt (sonst würde ich den Server wohl gar nicht erst sehen). Auf dem System ist nichts darauf außer ein W10 64.
    Ich habe so überhaupt gar keine Idee woran es liegen könnte zu mal er die Laufwerke ja zuerst verbindet und es läuft. Ob es über die Zweit ein Problem wird oder der kopiervorgang zum NAS der Aufhänger ist muss ich noch herausfinden.

    Wenn irgendjemand eine Idee oder einen Vorschlag oder was auch immer hat würde ich mich sehr freuen.

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Mich irritiert, dass Du schreibst, dass nach dem Rückkopieren das Problem passiert und nix mehr geht! Wenn Du dann aber versuchst über den Explorer zuzugreifen - ne User/Pass Abfrage kommt. Wenn das so passiert, dann ist das der Grund, wieso bei Dir die Probleme bestehen. Scheinbar will der beim Rückkopieren auch ne User/Pass Abfrage haben, die Du aber nicht siehst - er nicht bekommt und damit knallts!

    Das erstmal nur als Überlegung!

    Bei mir funktioniert das alles aber problemlos mit W10 x64. Ich mache aber auch den ganzen Sch... mit dem net use Befehl nicht!
    Bei mir sind die Netzlaufwerke ständig verbunden, weil ich diese im Explorer ganz normal mit "Netzlaufwerk verbinden" an bestimmte Buchstaben genagelt habe - und dort existieren sie bis zum Sanktnimmerleinstag!
    Die Verbindung steht deswegen immer und arbeiten ist auch ständig möglich!

    Probleme mit dieser Variante haben lediglich alte Windowsprogramme, die diese Netzlaufwerke nicht richtig sehen können - und falls Du sowas im einsatz hast, dann brauchst Du natürlich zwingend wieder den net use Befehl!

    Überleg Dir mal, ob Du es nicht auch so machen kannst, dass die entsprechenden Freigaben der DS bei Dir ständig unter Windows10 als Netzlaufwerks-Verbindungen bestehen bleiben!
    DiskStation 415+ / 8GBRAM | 4x WD 6TB red | 2x WD 6TB | DSM 6.0-7xxx | S/FTP(S) | WEB | PHP | mySQL | phpBB | Wordpress | ownCloud | Virtualbox
    Sonstiges: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 | Samsung UE55D8090 TV | Samsung HT-D6759W 7:1 Heimkinosystem | Entertain MediaReceiver MR303

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Aber dann würde ich mich fragen, warum kommt diese Anfrage von der sprichst, oder warum funktioniert diese Anfrage unter W7 problemlos und unter W10 nicht !?
    Ich habe jetzt im übrigen rausgefunden, dass er ganz sicher beim kopieren von Läppi zum NAS hin kollidiert. Interessanterweise konnte ich dabei merken, dass:

    -Ganz kleine Dateien problemlos kopiert werden (zumindest habe ich eine kopiert)
    -Bei Dateien bei ca 3 bis 7 MB er den kopiervorgang beginnt und dann die Übertragungsrate schlagartig einbricht.
    -Er mir nachdem ich den Kopiervorgang abbreche mir die fehlkopierte Datei anzeigt und diese sich aus dem Explorer raus nicht mehr löschen lässt. (Im NAS selbst habe ich es noch nicht probiert.

    Zu deinen Hinweisen:
    Wenn ich mich recht erinnere habe ich das damals gemacht weil das Problem darin bestand dass er jedesmal die Netzlaufwerke verbinden wollte, obwohl die WLan Verbindung noch nicht bestand. Darauf hin meldete Windows es konnten nicht alle Verbindungen aufgebaut werden. Dann musste ich immer die Verbindungen von Hand sprich USERNAME und PW eingeben. Deshalb das Batch, das zeitverzögert verbindet.
    Meiner Meinung nach und bitte korrigiert wenn ich da falsch liege, ging ich davon aus dass hinter dem Menüpunkt : Laufwerke verbinden, und dann den Baum durchsuchen sich auch nichts anderes verbirgt wie dieser "net use" Befehl !?
    Achso...meine Laufwerke sind jetzt ja auch sichtbar, aber sie sind rot....weil er schreibt sie konnten nicht verbunden werden.

    Noch vergessen: Gestern kam noch dieser Fehler:
    Netzwerkfehler.jpg

    Google wies mich dann darauf dass die WindowsSearch schuld sein könnte. Das Abschalten des Dienstes hatte leider nicht geholfen.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Zitat Zitat von Unipaul Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich recht erinnere habe ich das damals gemacht weil das Problem darin bestand dass er jedesmal die Netzlaufwerke verbinden wollte, obwohl die WLan Verbindung noch nicht bestand. Darauf hin meldete Windows es konnten nicht alle Verbindungen aufgebaut werden. Dann musste ich immer die Verbindungen von Hand sprich USERNAME und PW eingeben. Deshalb das Batch, das zeitverzögert verbindet.
    Ja ist bei mir das gleiche! Die Meldung hab ich oft - ignoriere sie aber! Genauso die Tatsache, dass die Laufwerke dann als nicht verbunden erscheinen! Hab gelernt damit zu leben! Was mich aber wundert ist, dass Du dann ständig den User und das Passwort eingeben musst! Das brauche ich niemals machen! Ich habe die Netzlaufwerke einmal verbunden (mit User und Pass Eingabe) danach sind sie da und bleiben und auch wenn sie Rot (weil scheinbar nicht verbunden) erscheinen - kann ich mich dann mit einem Klick verbinden und das Gerät merkt, dass es sich getäuscht hat und die Verbindung ja steht!

    Die Fehlermeldung in Deinem Screenshot scheint mir*genau das gleiche wieder zu spiegeln, dass bei Dir die Verbindung zwischendrin immer abbricht!

    Das läuft jetzt wohl auf ein Frage - Antwort Spiel hinaus, da ich auch nicht wirklich ne Ahnung hab, wieso das bei Dir passiert! Bei mir sind folgende Sachen auf der DS eingestellt:

    - Username des Win10 Gerätes ist der gleiche, wie auf der DS (nur das Passwort ist*verschieden bei beiden) - ich glaube aber nicht, dass das wirklich ne Rolle spielt
    - In der DS Firewall ist die Regel "Windows-Dateiserver"*(Ports 137, 138, 139, 445, 137, 138) aktiviert für das eigene Subnetz (192.168.xxx.xxx)
    - mein User auf der DS hat die Berechtigung für FileStation
    - mein User hat Lese- und Schreibrecht auf die entsprechenden Netzwerk-Freigaben

    So sieht bei mir die Erst- und Einmalige*Verbindung eines Netzlaufwerks aus!

    netuse.jpg
    DiskStation 415+ / 8GBRAM | 4x WD 6TB red | 2x WD 6TB | DSM 6.0-7xxx | S/FTP(S) | WEB | PHP | mySQL | phpBB | Wordpress | ownCloud | Virtualbox
    Sonstiges: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 | Samsung UE55D8090 TV | Samsung HT-D6759W 7:1 Heimkinosystem | Entertain MediaReceiver MR303

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Frage wäre auch noch, wie die Verbindung bei Dir aufgebaut ist! Bei mir ist es:

    Laptop - Fritzbox 7490 - DiskStation 415+
    DiskStation 415+ / 8GBRAM | 4x WD 6TB red | 2x WD 6TB | DSM 6.0-7xxx | S/FTP(S) | WEB | PHP | mySQL | phpBB | Wordpress | ownCloud | Virtualbox
    Sonstiges: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 | Samsung UE55D8090 TV | Samsung HT-D6759W 7:1 Heimkinosystem | Entertain MediaReceiver MR303

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo,

    also bzgl. der Laufwerksverbindung habe ich nun die Option Anmeldedaten speichern aktiviert. Die Laufwerkverbindung funktioniert jetzt wie von dir beschrieben. Am Anfang die Meldung und wenn ich dann im Explorer darauf drücke, verbindet er sich und es wird grün :-). Das Skript brauche ich also nicht mehr. Leider löst das mein Problem nicht. Zu deinen weiteren Punkten:

    -Berechtigung und Freigaben passen. Wären diese nicht in Ordnung , würde das kopieren mit meinem Zweitrechner und W7 ja auch nicht funktionieren.

    - Username ist der gleiche wie bei W10 !? Ich verstehe nicht ganz. Ich habe mehrere Benutzer neben dem Admin auf dem NAS (ein Account für mich , einen für meinen Freundin und einen für Zugriffe über Inet) Vllt. könntest du etwas detaillierter erklären was du meinst und wie ich das Prüfen könnte. Meine PC Namen sind glaube ich beide dieselben und heißen auch wie der USERname aber ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen wie das in Verbindung stehen sollte.

    -Meine Verbindung ist wie bei die Lapptopp-Wlan-Fritzbox7390-KabelDIskstation 214se. Hier kann ich auch keine echten Probleme erkennen. Solange ich ja nichts von Läppi zu nas kopiere funktioniert alles. Auch das kopieren von NAS zum Läppi läuft reibungslos.

    -Die Regel "Windows-Dateiserver" die erwähnt hast werde ich mal überprüfen. eventuell ergibt sich ja dort ein Unterschied. Bzw. eventuell muss hier was konfiguriert werden unter W10 was in W7 nicht gebraucht wird !?

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Zitat Zitat von Unipaul Beitrag anzeigen
    - Username ist der gleiche wie bei W10 !? Ich verstehe nicht ganz. Ich habe mehrere Benutzer neben dem Admin auf dem NAS (ein Account für mich , einen für meinen Freundin und einen für Zugriffe über Inet) Vllt. könntest du etwas detaillierter erklären was du meinst und wie ich das Prüfen könnte. Meine PC Namen sind glaube ich beide dieselben und heißen auch wie der USERname aber ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen wie das in Verbindung stehen sollte.
    Den admin habe ich bei mir (auf der Synology) als erstes deaktiviert (weil der Name ja weltweit bekannt ist, wenns um Synology Geräte geht) und vorher meinen User in die Gruppe der Admins aufgenommen. Mein User ist bei Windows10 wie auch auf der DS der gleiche (TheGardner)! Die Rechnernamen sind eher nebensächlich!*Aber um sie mal zu nennen und die Strategie einmal zu verdeutlichen: Die Geräte haben als Namen immer das was sie sind - also PC, Laptop, Tablet, Laptop2 .....

    Zitat Zitat von Unipaul Beitrag anzeigen
    -Meine Verbindung ist wie bei die Lapptopp-Wlan-Fritzbox7390-KabelDIskstation 214se. Hier kann ich auch keine echten Probleme erkennen. Solange ich ja nichts von Läppi zu nas kopiere funktioniert alles. Auch das kopieren von NAS zum Läppi läuft reibungslos.

    -Die Regel "Windows-Dateiserver" die erwähnt hast werde ich mal überprüfen. eventuell ergibt sich ja dort ein Unterschied. Bzw. eventuell muss hier was konfiguriert werden unter W10 was in W7 nicht gebraucht wird !?
    Mir fällt noch ein, dass Du einmal die Firewall Deines Windows10 Gerätes (kurz) deaktivieren könntest und dann den "Fehler" mal durch kopieren provozieren kannst.*Ist das Problem dann vielleicht nicht? Dann wäre das nen Inditz auf die W10 Firewall, die da irgendeine Misskonfiguration aufweist!
    DiskStation 415+ / 8GBRAM | 4x WD 6TB red | 2x WD 6TB | DSM 6.0-7xxx | S/FTP(S) | WEB | PHP | mySQL | phpBB | Wordpress | ownCloud | Virtualbox
    Sonstiges: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 | Samsung UE55D8090 TV | Samsung HT-D6759W 7:1 Heimkinosystem | Entertain MediaReceiver MR303

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1.364

    Standard

    ach und spasseshalber mal meine DS Konfiguration unter Systemsteuerung - Dateidienste:

    dateidienst.jpg

    Kannst ja mal mit Deiner vergleichen! Der Arbeitsgruppenname steht dabei bei allen Rechnern (in meinem Netzwerk) exakt so drin!
    DiskStation 415+ / 8GBRAM | 4x WD 6TB red | 2x WD 6TB | DSM 6.0-7xxx | S/FTP(S) | WEB | PHP | mySQL | phpBB | Wordpress | ownCloud | Virtualbox
    Sonstiges: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 | Samsung UE55D8090 TV | Samsung HT-D6759W 7:1 Heimkinosystem | Entertain MediaReceiver MR303

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo. Vielen Dank für deine bisherigen Mühen. Nach deinen letzten Antworten habe ich die Sache wie von dir beschrieben mal weiter angesehen. Heißt:

    - Die angesprochenen Ports überprüft. Die Freigabe ist in der DS-Firewall für den Dateidienst konfiguriert
    - Die W10 Firewall vorübergehend deaktiviert und wie der kopiert. Leider keine Verbesserung. Problem ist weiterhin vorhanden.
    - Die erweiterten Einstellungen des Datei-Dienst überprüft. Diese sind in der Tat unterschiedlich. Aber denkst du das es sein kann, dass diese Einstellungen bei W7 perfekt funktionieren und bei W10 nicht !?
    Einstellungen Dateidienst.jpg

    Meine weitere Idee:
    - Ein Versuch mit Kabel, um das WLan als Fehlerquelle mal ganz sicher ausschließen zu können.

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Ooops, ich glaub da ist der Fehler zu sehn!
    Max. Protokoll für Windows-Dateidienst = Da muss rein "irgendwas mit Large MTU"

    und jetzt probiere mal nochmal!

    Auszug aus der Hilfe:
    Code:
    SMB 2 mit Large MTU aktivieren: Maximum Transmission Unit (MTU) bezieht sich auf die größte Dateneinheit, die über ein Kommunikationsprotokoll übertragen werden kann. Um schnelle Netzwerkschnittstellen, z. B. 1- oder 10-Gigabit Ethernet optimal nutzen zu können, erhöht Large MTU die maximale Übertragungseinheit (Maximum Transmission Unit - MTU) auf 1 Megabyte (MB). Die Aktivierung von Large MTU verbessert die Geschwindigkeit und Effizienz bei der Übertragung großer Dateien und reduziert die Anzahl der zu verarbeitenden Pakete.
    DiskStation 415+ / 8GBRAM | 4x WD 6TB red | 2x WD 6TB | DSM 6.0-7xxx | S/FTP(S) | WEB | PHP | mySQL | phpBB | Wordpress | ownCloud | Virtualbox
    Sonstiges: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 | Samsung UE55D8090 TV | Samsung HT-D6759W 7:1 Heimkinosystem | Entertain MediaReceiver MR303

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2016, 17:37
  2. Home Ordner sichtbar unter "Netzwerk\DS\home" aber nicht unter "Dieser PC\DS"
    Von apau im Forum Benutzer, Gruppen, gemeinsame Ordner
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 23:26
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 22:27
  4. iTunes Server unter OS X nicht sichtbar, unter Windows aber schon
    Von mokworld im Forum Streaming Multimedia Server / iTunes Server
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 11:28
  5. Unter AFP sind einige Dateien defekt, unter SMB nicht!
    Von EftyEdge im Forum SMB-Server / AFP-Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 08:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •