Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Backup mit rotierenden Medien

  1. #1
    Anwender Syno-Neuling
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    3

    Standard Backup mit rotierenden Medien

    Hallo zusammen, ich habe Erfahrung mit klassischen Servern, aber noch keine mit DiskStations.
    Hier mein Problem:


    Für eine kleine Firma ist vorgesehen:
    eine DS413 mit vorerst 2 Disks à 1 TB im Raid 1 als Fileserver.
    3 Platten à 2TB rotierend verwendet als Backup mit TimeBackup. (eine im Tresor, eine unterwegs, eine eingesteckt).

    auf 4 Jahre hinaus wird 1TB online Speicher reichen, der Zuwachs und die Aenderungen sollen auf das Backup abgebildet werden.

    Nun meine Fragen:
    - verwende ich besser einen inneren Steckplatz für die Backupplatte (formatiert als Basis-Laufwerk), mit der Hoffnung auf
    gute Geschwindigkeit und einfaches Handhaben?
    - verwende ich besser 3 externe Gehäuse, und wenn ja welche, damit es nicht schnarchlangsam wird?
    besser esata oder usb3?

    - verdaut das System und das Time Backup das rotieren der Platten, oder kommt es durcheinander, wenn ich die Platten wechsle?
    GID-Problem? Inkonsistenzen? Wie geht Ihr damit um?

    Im Falle einer Zerstörung der Diskstation, was muss ich ausser einer neuen Hardware und einer der Backupplatten sonst noch
    haben um möglichst schnell wieder vollständig zu sein?

    Vielen Dank und Gruss,
    gnasch

  2. #2
    Moderator Syno-Gott Avatar von Matthieu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    11.251
    Blog-Einträge
    39

    Standard

    Die internen Anschlüsse sind nur auf wenige solcher Steckvorgänge ausgelegt. Wenn du das so wie angedacht umsetzt, müsstest du schon nach einigen Monaten mit Defekten an den internen Schnittstellen der DS rechnen. SATA ist dafür schlicht nicht ausgelegt. Auch reagiert der DSM da etwas allergisch drauf, weil er das Betriebssystem per Raid-1 auf alle Platten verteilt (also auch die wechselnde Platte). Besser wären externe Platten. Ob eSATA oder USB dürfte dabei keinen zu großen Unterschied machen, eSATA ist vielleicht ein wenig schneller.
    Auch würde ich nicht TimeBackup dazu verwenden, wenn du nicht zwingend die Versionierung brauchst. Die frisst ordentlich Ressourcen und verlangsamt damit das Gesamtsystem. Da lieber die verschiedenen Platten als Versionen verwenden (eine Platte monatlich, die andere wöchentlich verwenden, usw.).

    MfG Matthieu
    matthieu-ds.dyndns.org
    Projekte:
    Inoffizielles Handbuch |
    Paketzentrum-Server | Community auf Facebook | DSM-Download als Torrent | Online-Backup-Anbieter im Vergleich
    DS 207+ || DS 209+II || DS 411+II || DS 1513+ || 2x WD10EADS, 2x HDS721616, 1x HD204UI, 3x WD30EFRX
    iUSB2 | USV | Synology Remote

  3. #3
    Anwender Syno-Neuling
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    Mathieu, Vielen Dank für Deine Einschätzung

    ich werde also externe Drives verwenden, leider finde ich keine *nur-esata Gehäuse* , und möchte nicht durch einen USB-Chip ausgebremst werden.
    Mit TimeBackup werde ich es aber mal versuchen, weil die Versionen in dem Zusammenhang mit dem Betrieb interessant sind. Die DS hat ja schliesslich
    die ganze Nacht Zeit....
    Das Problem der GUIDs und allfälliger Inkonsistenzen werde ich halt austesten müssen.

    Gruss und Merci
    gnasch

  4. #4
    Anwender Syno-Liebhaber
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von gnasch Beitrag anzeigen
    ...leider finde ich keine *nur-esata Gehäuse* , und möchte nicht durch einen USB-Chip ausgebremst werden.
    ...
    Das ist eigentlich kein Problem. Habe selber externe Gehäuse und HD-Dockingstationen mit eSATA u. USB. Es darf halt immer nur ein Kabel dranstecken.

    Es gibt (gab) von Seagate mal externe Platten mit "nur" eSATA.
    http://www.amazon.de/Seagate-500-Fes.../dp/B000FOL7Q2

    edit:
    Sowas gibt es immer noch: http://www.delock.de/produkte/F_195_.../merkmale.html
    Geändert von Chefgrüßer (26.10.2012 um 10:19 Uhr)
    DS1010+ 5x3TB ST3000DM001, DS411slim 4xToshiba MQ01ABB200, USV APC BE700G-GR

Antworten

Ähnliche Themen

  1. DS211j: TimeMachine-Backup mit verschlüsseltem Backup-Ordner
    Von stolley im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 08:37
  2. DS211j für Privatanwender mit großer Medien Sammlung?
    Von Pedobear im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 10:06
  3. Photo Station zusammen mit Medien Server
    Von Skalar im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 18:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein