Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Link aggregation 802.3ad - DS1010+ & Cisco SG200-18

  1. #1
    Anwender Syno-Lehrling
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    14

    verwirrt Link aggregation 802.3ad - DS1010+ & Cisco SG200-18

    Hallo zusammen

    Ich versuche auf meinem SG200-18 das Link-Aggegration der DS einzurichten.
    Wenn ich die beiden Ports in das Link-Agg. einbinde und die DS versuche zu Pingen da klappts nicht.
    Auf der DS habe ich natürlich das Link-Aktiviert.
    Sobald ich die Ports wieder entferne kann ich die DS Pingen.
    Kann mit jemand mitteilen wie ich dies einrichten muss?

    LGA-Einstellungen2.jpgLGA-Einstellungen.jpgLAG-Verwaltung.jpg

    Gruss

  2. #2
    Anwender Syno-Crack
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    438

    Standard

    Ich kenne den Cisco nicht, aber evtl. hilft es,automatisches aushandeln zu aktivieren. Wichtig ist, das man nicht nur ein "normales" Trunking/Aggregation benutzt, sondern dynamisches LACP. Bei meinem Lancom sind das 2 getrennte Screens.
    Am Ende sieht es so aus
    lacp1.jpg
    lacp2.jpg
    DS1812+DX510 mit WD Red, DSM5.0, iSCSI für VMWare ESXi und WHS2011, Apps: Radius, DNS, Mailserver, Squeezebox, Syslog, Icinga Monitoring; USV APC BR900; Backup: 2xUSB3+2xUSB2 externe Festplatten;

  3. #3
    Anwender Syno-Lehrling
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    Wie sehen die screens beid ir aus?
    Ich weiss mein Swich kann LACP aber ich finde im Menu den eintrag nich.

    Danke schon mal für diene hilfe!

  4. #4

    Standard

    Als ich mal ein LACP auf einem Switch eingerichtet habe, musste ich die Ports als "Access" oder so konfigurieren.

    Bist du dir sicher, dass du ein LACP brauchst? Viel mehr als 1GBit wird nicht drin liegen.

    colocation | SuperMicro 5017C-MTF | 32GB RAM | Xeon E3 | 4x500GB Hardware RAID 10 | ESXi | /28 IPv4, /48 IPv6 | RB2011UAS-RM Firewall |
    rootserver | SuperMicro | 32GB RAM | i3 | 2x500GB Software RAID 1 | debian wheezy | /29 IPv4, /64 IPv6 | RB750GL Firewall |
    homeserver | SuperMicro X7SPE-HF-D525 | 4GB RAM | Atom D525 | 2x 1TB & 2x 640GB Hardware RAID 1 | debian wheezy | RB951G-2HnD Firewall | USV |
    netzwerk | AS62078 | /48 IPv6 PI Space | BGP Multihoming | 2 Locations |

  5. #5
    Anwender Syno-Lehrling
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    hmmm.. oke dan werd ich mal weiter suchen.

    Ich brauch LACP... ich greiffe mit 2 ESX Server (gesammt 16VMs) auf das NAS. Dieser dient als Storage üebr NFS...
    Da biste schon froh wenn de die beiden NICs verwenden kannst.

  6. #6
    Anwender Syno-Crack
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    438

    Standard

    Ich kann leider nicht mit Hinweisen zum Cisco Switch dienen. Es gibt auch Parallelthreads mit NetGear und HP-Switches, wo das wohl auch problematisch war.
    Hier noch die Screenshots von meinem Lancom GS1224.
    Den LACP Konfigurationsscreen(Menu LACP) hatte ich schon vorhin drin, hier noch den Trunking-Screen(Menu Aggregation) und den LACP-Status Screen:
    lacp3.jpg
    lacp4.jpg
    DS1812+DX510 mit WD Red, DSM5.0, iSCSI für VMWare ESXi und WHS2011, Apps: Radius, DNS, Mailserver, Squeezebox, Syslog, Icinga Monitoring; USV APC BR900; Backup: 2xUSB3+2xUSB2 externe Festplatten;

  7. #7
    Anwender Syno-Crack
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    438

    Standard

    Ein bischen googlen hat mich zum Handbuch gebracht: http://www.cisco.com/en/US/docs/swit...e/78-19562.pdf
    Auf S.94 steht, das es neben den Screen LAG auch noch einen Screen Portconfiguration->Link Aggregation->LACP geben soll. Das sieht nach der richtigen Konfig aus. Nur den Key muss man selber definieren. LAG würde ich dann wieder deaktivieren.
    DS1812+DX510 mit WD Red, DSM5.0, iSCSI für VMWare ESXi und WHS2011, Apps: Radius, DNS, Mailserver, Squeezebox, Syslog, Icinga Monitoring; USV APC BR900; Backup: 2xUSB3+2xUSB2 externe Festplatten;

  8. #8
    Anwender Syno-Lehrling
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    So, nach mehreren versuchen hab ichs geschaft.

    Als erstes habe ich alle LAG und LACP Settigs gereseted.

    Ich musste auf der DS das LAC aktivieren.
    Anschliessend auf dem Switch das linkaggregation aktivieren und bei LACP das hächen setzten.
    Anschliessend 2-3 min warten und schwups... auf der DS war der Fehler weg.

    Danke euch für die Hilfe.

    Grüsse Reale

Antworten

Ähnliche Themen

  1. IEEE 802.3ad Dynamic Link Aggregation mit DS1511+ und PC mit 2 x GBit NIC
    Von newromantic im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 16:46
  2. ds1010+ mit link aggregation und 3.2 1922
    Von corsac im Forum Synology Beta Programm
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 18:14
  3. Link Aggregation DS1010+ Einrichten
    Von wolewo im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 08:47
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 08:23
  5. Time Capsule und IEEE 802.3ad beim 1010+
    Von iCEO im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 13:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein