• Links

  • Neue Beiträge

    SynDiab

    Lets Encrypt Zertifikat erneuert sich nicht

    Hallo Huhie,

    es braucht wohl nur Port 80. Bei mir lauscht auch Zarafa an 443. Ich habe Port 80 kurz im Router geöffnet und schon hat die

    SynDiab Heute, 10:49 Gehe zum letzten Beitrag
    Claus2100

    Empfehlung für Erstkauf

    Vielen Dank raymond. Ich werde wohl eine DS916+ ordern. Hast Du zu den Festplatten evtl auch eine Empfehlung: soll ich 4x die gleiche Platte nehmen, oder

    Claus2100 Heute, 10:27 Gehe zum letzten Beitrag
    blinddark

    Gastkonto mit neuem Ordner nur für Gast

    Wenn der Ordner über das Webinterface zu sehen sein sol, würde da nur eine Sub-Domain zur Filestation oder ein Alias helfen. Im Explorer könntest du die

    blinddark Heute, 10:25 Gehe zum letzten Beitrag
    Brendianer

    Zeit Synchronisation

    Hallo!
    Ich habe Probleme mit der Synchronisation der Zeit auf meinen beiden Hikvision-Kameras seit der Umstellung auf Sommerzeit.
    Obwohl

    Brendianer Heute, 10:12 Gehe zum letzten Beitrag
    klebie

    DSJ116 Problem mit TV

    Da kann man nicht viel einstellen, damit ist das NAS für mich kaum zu gebrauchen, was ein Mist.

    klebie Heute, 09:38 Gehe zum letzten Beitrag
    Andy+

    DS hängt sich ständig auf - Fehlersuche?!

    Irgendwas muss gewesen sein, vom Himmel faellt sowas nicht. Entweder gibt es jetzt einen Hardwarefehler, oder durch ein App-Update (dann hilft die obige

    Andy+ Heute, 09:34 Gehe zum letzten Beitrag
  • Willkommen im Synology Community Forum RSS-Feed




    Düsseldorf, Deutschland — 21. März 2017 — Synology Inc. freut sich heute die Veröffentlichung der Beta-Version der Synology Cloud² (kurz Synology C2) zu verkünden. Synologys erster Public Cloud Dienst bietet Nutzern eine neu optimierte Form des Daten-Backups für alle Synology NAS-Systeme.

    "Als vertrauenswürdiger Anbieter ist es unsere Pflicht kompetente Speicher- als auch Backuplösungen aus einer Hand anzubieten und sicherzustellen, dass die Daten unserer Nutzer mit einem hohen Grad an Zuverlässigkeit behandelt werden,“ sagt Vic Hsu, CEO bei Synology Inc. Synology hat deshalb das erste Synology C2 Rechenzentrum in Deutschland aufgebaut.

    Im Gegensatz zu allgemeinen öffentlichen Cloud Services, bietet Synology C2 ein speziell für DSM-Nutzer angepasstes Backup-Management mit flexiblen Wiederherstellungsmöglichkeiten, einem Backup-Monitoring sowie einer clientseitigen Verschlüsselung. Diese umfangreichen Funktionskombinationen sind bis dato einzigartig für einen NAS-Server," sagt Jia-Yu Liu, Senior Manager der Cloud & Backup Division.

    Synology C2 Backup-Beta-Programm

    Für den Start des Synology C2 Beta-Programms bietet Synology eine kostenlose Beta-Testversion des C2 Backup-Services an. Der kostenlose Beta-Service wird nur für DSM-Nutzer in Europa erhältlich sein. Die limitierte Teilnahme wird auf dem klassischen First-Come-First-Serve-Prinzip zur Verfügung stehen. Die Teilnehmer des dreimonatigen Beta-Programms profitieren von einem Online-Cloud-Speicherplatz von 1TB einschließlich 11 Versionierungen ihrer Backups. Nach der Beendigung des Beta-Programms wird der Synology C2 Backup-Service ab dem offiziellen Veröffentlichungstag kostenpflichtig.

    Erfahren Sie mehr über die Synology C2 und das C2 Backup-Beta-Programm und besuchen Sie folgende Seite:

    https://c2.synology.com


    Seagate® und Synology arbeiten gemeinsam daran, den DiskStation Manager (DSM) 6.1 von Synology mit dem IronWolf Health Management (IHM) von Seagate auszustatten. Dies ist für alle Anwender von Bedeutung, die sich für die neuesten Innovationen in den Bereichen NAS-Speichermanagement und -Zuverlässigkeit interessieren. Die intelligenten Analysefunktionen und praxistauglichen Informationen des IHM-Systems werden sowohl die Leistung als auch die Lebensdauer der DiskStation verbessern und gleichzeitig dafür sorgen, dass die darauf gespeicherten Kundendaten jederzeit sicher sind.

    Matt Rutledge, Senior Vice President of Storage bei Seagate, erklärt dazu: „Durch die Partnerschaft zwischen Seagate und Synology haben wir die Messlatte für NAS-Speicher noch höher gelegt. Die für NAS optimierten IronWolf-Festplatten mit IronWolf Health Management sind nur einer von vielen Schritten, die wir bei Seagate und Synology unternehmen, um unseren NAS-Kunden die bestmögliche Anwendererfahrung zu bieten.“

    Aktuelle Informationen zu den Seagate IronWolf Festplatten und dem IronWolf Health Management finden Sie unter folgendem Link:


    Neuestes Produkt der branchenweit einzigen Reihe von 10 TB NAS-Festplatten / Schnelle und einfache Verwaltung unternehmenskritischer Daten / Seagate Rescue Services für sorgenfreies Datenhandling

    München, 16. November 2016 – Seagate Technology, einer der weltweit führenden Festplattenhersteller, präsentiert die IronWolf Pro für NAS-Anwendungen. Sie wurde entwickelt, um speziell kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) dabei zu unterstützen, ihre immer größeren Datenmengen zu verwalten und abzurufen. Die IronWolf Pro ermöglicht es KMU, Daten selbst bei sehr hohen Workload-Raten von bis zu 300 TB/Jahr auf Abruf bereitzustellen. Die neue Seagate Lösung enthält darüber hinaus standardmäßig einen zweijährigen Seagate Rescue Data Recovery Service Plan. Damit ist die IronWolf Pro selbst im Fall von extremen äußeren Einflüssen wie Feuer, Wasser oder versehentlich hervorgerufenen Schäden zuverlässig geschützt. Neben der IronWolf Pro besitzen auch die Seagate BarraCuda Pro Festplatten standardmäßige Services zur Datenwiederherstellung – somit ist die gesamte Pro Serie rundum geschützt.




    Der weltweite NAS-Markt wächst mit rasanter Geschwindigkeit und wird laut dem Analystenhaus Global Industry Analysts bis 2017 voraussichtlich ein Volumen von 7 Milliarden US-Dollar erreichen. Entsprechend steigt auch die Nachfrage von KMU nach Speicherplatz. Mit der IronWolf Pro sind sie jetzt und über die kommenden Jahre für dieses exponentielle Wachstum gerüstet.

    „Als Erweiterung der Seagate Guardian Series an 10 TB Festplatten bietet die IronWolf Pro Unternehmen Langlebigkeit und Agilität für ihre enormen Workloads in großen, Multi-User-NAS-Umgebungen“, sagt Jeff Fochtman, Vice President of Global Marketing bei Seagate. „Durch die zusätzlichen Seagate Rescue Services haben Unternehmen die Gewissheit, dass ihre Daten sicher sind.“
    Die IronWolf erfüllt alle Anforderungen an eine NAS-Lösung für Unternehmen. So ist die IronWolf Pro beispielsweise mit Agile Array für NAS-Systeme optimiert und bietet Anwendern eine höhere Leistung bei Datenaustausch, Backup sowie in Private-Cloud-Umgebungen. Agile Array beinhaltet die Auswuchtung in zwei Ebenen und Rotational Vibration (RV)-Sensoren, die einen störungsfreien Betrieb gewährleisten. Darüber hinaus ist die Lösung RAID-optimiert und sorgt so für eine erhöhte Leistung sowie ein erweitertes Energiemanagement.

    „Der innovative Speicher- und Applikationsserver für Unternehmen von Synology bietet hohe Flexibilität und Leistung unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen“, sagt Chad Chiang, Head of Product Management bei Synology. „Wir freuen uns, dass Seagate sein Angebot an NAS-Festplatten mit Produkten wie der IronWolf Pro weiter ausbaut. Diese funktionieren reibungslos mit den NAS-Systemen von Synology und bieten die hohe Speicherkapazität, die kleine und größere Unternehmen benötigen.“

    Die Funktionen der Seagate IronWolf Pro auf einen Blick:


    • RV-Sensoren unterstützen eine gleichbleibende Leistung, indem Vibrationen in 1 bis 16-bay NAS-Systemen kompensiert werden
    • 10 TB Speicherkapazität für mehr physischen Speicherplatz für Daten oder Redundanz
    • Erweiterte Multi-User-Fähigkeiten, die eine Nutzer-Workload von 300 TB/Jahr bietet – mehr als fünfmal so viel wie die einer Standard-Desktop-Festplatte
    • Seagate Rescue Data Recovery Service zum Schutz vor versehentlich hervorgerufenen Schäden sowie Schäden durch externe Einflüsse wie Feuer oder Wasser.

    Ob zu Hause oder im Büro, NAS-Systeme arbeiten ununterbrochen und rund um die Uhr. Egal, ob Sie Ihre NAS als zentrale Datenspeicherung, als private Cloud oder als Backup-Lösung verwenden, ein Stromausfall kann hier verheerende Folgen nach sich ziehen. Die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) von PowerWalker bietet hier den nötigen Schutz und stellt sicher, dass Ihre teure Hardware und kritische Daten unbeschadet bleiben.


    Investition in eine USV

    Die Anschaffung einer NAS basiert oftmals auf einem steigenden Sicherheitsbewusstsein. Sei es, um wichtige Daten extern zu sichern oder um ein redundantes System bereitzuhaben, falls die lokale Festplatte ausfällt, eine NAS bietet Schutz in vielerlei Hinsicht. Viele Nutzer vergessen jedoch die NAS selbst abzusichern.
    Schon ein Stromausfall von Millisekunden kann dazu führen, dass die Kommunikation verloren geht und Synchronisationsfehler auftreten; im ungünstigsten Fall gehen Daten verloren oder die Festplatten selbst werden beschädigt. Dieselben Probleme können ebenfalls auftreten, wenn lediglich Störungen im Stromnetz vorliegen, wie z.B. Überspannung oder Spannungsspitzen.

    PowerWalker USVen wurden speziell dafür konzipiert, um diese Art von Störungen entgegenzuwirken. Die Line-Interactive und Online Serie von PowerWalker erfüllen hier zwei kritische Funktionen:

    1. Die USV dient als Notstromaggregat, die bei unerwarteten Stromausfällen alle angeschlossenen Geräte mit Gleichstrom (über Akkus) versorgt und entweder eine reibungslose Überbrückung gewährleistet oder ein sicheres Herunterfahren ermöglicht.
    2. Die USV schützt empfindliche Hardware vor Spannungsschwankungen, die z.B. bei Unregelmäßigkeiten im Stromnetz auftreten können. Datenverlust, Hardwareprobleme und unnötiger Verschleiß werden somit effektiv vorgebeugt und die Lebensdauer Ihrer NAS erhöht.


    Den richtigen Schutz wählen

    Bei der Auswahl einer passenden USV ist zu beachten, dass es keine einheitliche Lösung für alle Szenarien gibt. USV Geräte unterscheiden sich auf vielfältige Art und Weise voneinander und sind für grundverschiedene Einsatzorte konzipiert.
    Für NAS-User ist es in erster Linie interessant den Netzwerkspeicher selbst abzusichern sowie den Router und den PC. Hierfür reichen in der Regel Line-Interactive USVen bis 2000VA Leistung, die einen sehr guten Kompromiss bieten zwischen zuverlässigen Schutz und Preis. Wer mehr Geld investieren möchte, kann sich auch eine Online USV beschaffen, die durch Ihre Doppelwandler-Technologie einen verbesserten Schutz bieten. Diese sind jedoch in der Regel lauter und haben einen höheren Eigenverbrauch, so dass sie sich eher für Serverschränke eignen.

    Haben Sie sich für eine USV entschieden, die Ihre Bedürfnisse entspricht, können Sie im nächsten Schritt überprüfen, ob das gewählte Gerät von Ihrer NAS unterstützt wird.

    Synology pflegt unter https://www.synology.com/de-de/compatibility eine umfassende Kompatibilitätsliste für alle Synology NAS Geräte. Unter der Kategorie USV und der Marke PowerWalker, können Sie z.B. einsehen, dass nahezu alle PowerWalker Geräte reibungslose mit Synology Systemen zusammenarbeiten.

    PowerWalker USVen bieten auf der einen Seite mehr Komfort und Funktionalität bei einem plötzlichen Stromausfall, indem sie einen nahtlosen Betrieb sicherstellen; auf der anderen Seite schützen sie teure NAS-Systeme vor physikalische Schäden, kritische Fehler und Datenverluste. Für sicherheitsbewusste NAS-Nutzer sind USVen somit nicht nur eine sinnvolle, sondern auch eine notwendige Investition.

    Mehr Informationen zu PowerWalker finden Sie unter http://www.bluewalker.de

    Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte