PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unerwünschte Gemeinsame Ordner



klaus_f
15.07.2008, 10:43
Seit kurzem haben wir eine DS207+ hier als Fileserver laufen. Nachdem ich die im Synowiki beschriebene Methode, den MidnightCommander zu installieren durchgeführt habe (also Bootstrap usw.), habe ich im Gemeinsamen Ordner eine gespiegelte/identische Version der Systemordner /opt und /tmp. Auf beiden Ordnern kann zwar nicht übers Netzwerk als Share zugegriffen werden, aber durchaus über Telnet und ssh. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich direkt auf /opt was mache oder eben auf /volume1/opt, beide Ordner sind wie gesagt identisch, tauchen aber zweimal auf.
Irgendwie ist das schon seltsam. Habe nur begrenztes Grundlagenwissen von Linux. Was ist hier zu tun?

Klaus

Trolli
15.07.2008, 13:27
Wo liegt denn das Problem? Soweit ich weiß liegt das Verzeichnis physisch auf /volume1 und wird ins root-Verzeichnis verlinkt.

Trolli

klaus_f
15.07.2008, 13:45
Wo liegt denn das Problem? Soweit ich weiß liegt das Verzeichnis physisch auf /volume1 und wird ins root-Verzeichnis verlinkt.

Trolli

Nun ja, ob es ein Problem ist oder nicht, weiß ich ja nicht, drum meine Frage. Ich erkläre es mal genauer. :cool:
Fakt ist, dass im jungfräulichen System der Ordner /opt im root-Verzeichnis nicht existierte und auch das Verzeichnis /volume1 leer war. Nun, nach Installation einiger Mods (um den MC laufen zu lassen, was er auch prima tut) gibt es einen Ordner /opt sowohl im Root-Verzeichnis als auch unter /volume1. Alle identischer Inhalt. Sobald ich in einen eine Testdatei kopiere, ist sie auch im anderen drin, scheint sich also um zwei Links auf einen physikalisch nur einmal vorhandenen Ordner zu handeln. Es gibt auch mehrere Unterverzeichnisse unterhalb von /opt, darunter auch einen namens tmp, also kompletter Pfad /opt/tmp. Dieser findet sich "natürlich" auch unter /volume1/opt/tmp UND (seltsam!) separat nochmal "direkt" als /volume1/tmp. Diese merkwürdige Redundanz der Ordner /opt und speziell seines Unterordners /opt/tmp, die ja irgendwo keine ist, begreife ich eben nicht und das macht mich unsicher, ob hier alles rechtens zugeht.

Trolli
15.07.2008, 13:54
Das ist schon richtig so. Das Verzeichnis wird über den Linux-Befehl "mount (http://de.wikipedia.org/wiki/Mounten)" verlinkt. Aus dem englischen Synology-Wiki:
Note: ipkg expects to find your ipkg files/programs in the path "/opt". As the synology NAS's put all your files in "/volume1" the bootstraps put your IPKG files/programs in "/volume1/opt" but then mount this directory so it ALSO appears as "/opt". Hence, do not think that "/volume1/opt" and "/opt" are duplicated files, they are not duplicated, they are in fact exactly the same directory.

Trolli

klaus_f
15.07.2008, 14:01
@Trolli,

ja, da sieht man wieder: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Vielen Dank.
:)

Gehe ich dann recht in der Annahme, dass ipkg das deswegen so macht, damit bei einem Update/Neuinstallation diese von ihm angelegten Daten nicht gekillt werden?

Klaus

Trolli
15.07.2008, 14:07
Genau. Das Firmwareupdate geht nicht an die Daten auf /volume1 dran. Ausserdem ist natürlich der Speicherplatz auf der Systempartition begrenzt.